Welche Unterlagen vor Reha Antritt ausgefüllt zurück senden?

von
Söör

Guten Tag,
in Kürze trete ich meine 3 wöchige Reha an und bin bis dahin noch voll arbeitsfähig und nicht krank geschrieben. Die mir vorab zugesandten Unterlagen habe ich gleich nach Erhalt an meinen Arbeitgeber, die Krankenkasse und meinen Arzt übergeben.
Mein Arbeitgeber wird mein Gehalt bis zu 6 Wochen weiter zahlen.
Die Krankenkasse hat mir, warum auch immer, anstelle des Formulars G0518 mehrere Seiten AUD Belege zugeschickt und teilte mir mit, diese müssten von mir an die Rentenversicherung geschickt werden.
Sind alle diese Unterlagen zusammen mit G0512, auch wenn ich mein Gehalt weiter beziehe, tatsächlich an die Rentenversicherung weiterzuleiten, oder benötige ich doch nur das von meinem Arzt ausgefüllte Formular? Ich bin gerade etwas verunsichert und möchte doch nichts falsch machen.

Freundliche Grüße, Söör

von
U.D.

Hallo Söör,

auch wenn Sie zur Zeit verunsichert sind, Sie machen garantiert nichts falsch.

MFG

von
=//=

Ja, ja. Die Krankenkasse macht es ihrem Mitglied mal wieder nicht einfach.

Sie können die AUD-Belege an die DRV senden, aber einen Sinn macht es eigentlich nicht (mehr), denn Ihnen wurde doch die Reha bereits bewilligt. Diese Belege der KK werden in der Regel zusammen mit dem Reha-Antrag an die DRV gesandt, damit die Sozialmediziner abschätzen können, wie oft der/die Versicherte aufgrund der maßgeblichen Krankheit arbeitsunfähig krank geschrieben war oder sich in klinischer Behandlung begeben hat.

Sie haben alles richtig gemacht. Viel Erfolg bei der Reha.

von Experte/in Experten-Antwort

Zur Prüfung und Beantragung von Übergangsgeld war in erster Linie richtig, das Formular G 0512 selbst auszufüllen, die Vordrucke G 0514 und G 0515 Ihrem Arbeitgeber und den Vordruck G 0518 Ihrer Krankenkasse weiterzuleiten. In Ihrem Fall reicht es nun, den G 0512 an die DRV weiterzuleiten, da Sie vermutlich während der ganzen Reha-Maßnahme Anspruch auf Lohnfortzahlung haben. Sollte doch noch ein Anspruch auf Übergangsgeld entstehen kann Ihr Arbeitgeber bzw. die Krankenkasse die jeweiligen Vordrucke nachreichen. Die AUD-Belege wären als Anlage bei der Reha-Antragstellung interessant gewesen - da die Reha jetzt bewilligt ist, werden diese aber nicht mehr benötigt. Sollte aufgrund Ihres Einkommens eine evtl. Befreiung von der Zuzahlung in Frage kommen, wäre noch der Vordruck G 0160 vom Arbeitgeber auszufüllen.