Welcher Stichtag zählt bei Rentenbescheid

von
Henri

Hallo,
am 01 Mai 2018 bin ich 63 Jahre und 4 Monate und kann dir Rente für besonders langjährig Versicherte beziehen. Den Rentenantrag werde ich Oktober 2017 ( 7 Monate vor Rentenbegin) stellen.
Da im Herbst Neuwahlen sind und gesetz des Falles die neue Regierung würde das Gesetz für besonders langjährig Versicherte wieder abschaffen, welcher Stichtag währe dann Entscheidend. Der Tag des Eingangs des Rentenantrages oder der Tag des Rentenbeginns (01.08.2018)

von
Schade

Ist ne Frage die keiner beantworten kann.

Das hängt dann nämlich davon ab wie genau dieses tolle neue Gesetz formuliert wird, wann es in Kraft tritt, usw.

Wer - außer denen die die neue Regierung dann bilden - soll das denn beantworten können?

Ist momentan reine Panik, die Sie da verbreiten.

von
Fastrentner

Zunächst mal ist es extrem unwahrscheinlich, dass rentennahe Jahrgänge bei einer Änderung überhaupt betroffen wären.
Sollten Sie noch im Arbeitsleben stehen, kann Ihre Rente auch erst 3 Monate vor Rentenbeginn berechnet werden.
Eine Antragstellung 7 Monate vor Rentenbeginn ist daher Unsinn!
Bleiben Sie ruhig und warten ab. Alles wird gut!

von
MIR

Es handelt sich hier eh um ein auslaufendes Modell. Ab Geburtsjahr 1953 kommen pro Geburtsjahr 2 Monate auf das ursprünglich 63. Lebensjahr. Das heißt, das Rentner ab Geburtsjahrgang 1964 wieder bei der alten Reglung landen: Altersrente für besonders langjährig Versicherte ab dem 65. Lebensjahr.
Außerdem wurde das Gesetz von der großen Koalition geschlossen. Eine von beiden wird mit Sicherheit auch nach der Wahl wieder an der Regierung beteiligt sein.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Henri,

die Rente wird nach dem zum Tag des Rentenbeginns geltenden Recht berechnet.
Bei Ihnen das Recht zum 01.05.2018. Durch frühere Rentenantragsstellung können Sie sich nicht vor Rechtsänderungen schützen.

Im Übrigen ist der Aussage von Schade zu zustimmen, dass die Rente erst 3 Monate vor Rentenbeginn berechnet werden kann, da erst dann der Arbeitgeber die sogenannte gesonderte Meldung absetzen darf. Eine Antragsstellung 3 Monate vor Rentenbeginn ist völlig ausreichend.