Widerspruch übergangen?

von
A. F

Sehr geehrte Damen und Herren
Im Februar diesen Jahres war mein Mann im Krankenhaus. Im Anschluss haben wir einen Antrag auf stationäre rehabilitation gestellt welche auch genehmigt wurde. Die erste Klinik die zugeteilt wurde hat die Behandlung abgelehnt. Vermutlich wegen falscher Indikationen. Gegen die zweite Klinik haben wir wegen persönlichen Erfahrungen Widerspruch eingelegt.
Das war Anfang Mai. Gestern kam ein Schreiben von der zweiten Klinik das mein Mann dort Mitte nächster Woche erscheinen kann. Bisher haben wir nach fast 4 Wochen.. aber nicht mal eine weitergehende Information von der Rentenversicherung erhalten. Ist der Widerspruch jetzt einfach übergangen worden? Wie geht man hier jetzt vor um den Prozess zu beschleunigen damit man dann auch die Reha antreten kann.

Experten-Antwort

Setzen Sie sich umgehend mit Ihrem Rentenversicherungsträger in Verbindung ob der Widerspruch eingegangen ist. Besprechen Sie die die Möglichkeiten einer Umweinweisung.

Die Klinik hat keine Informationen darüber, dass Ihr Ehemann in eine andere Reha-Klinik möchte. Informieren Sie die Klinik, dass Sie gegen die Klinikzuweisung Widerspruch beim Rentenversicherungsträger eingereicht haben.

von
A. F

Vielen Dank für die Rückmeldung
Bei der Klinik haben wir jetzt schon Bescheid gegeben.
Dann werden wir uns Anfang nächster Woche bei der Rentenversicherung melden