Wie genau funktioniert die Hochrechnung bei Erwerbsminderungsrente

von
Ursel

Jetzt mal angenommen, fiktive Person x hat ein ziemlich normales Berufsleben, Gehalt nach Lehre 2000 DM nach 20 Berufjahren 3200€ , wie wird denn die Erwerbsminderungsrente berechnet? So als wenn er bis zum Schluss 3200€ verdient( was real ja anzunehmen ist) oder so wie sein durchschnittliches Gehalt war?

Experten-Antwort

Hallo Ursel,

die Hochrechnung erfolgt mit dem "Durchschnittswert an Entgeltpunkten" im bisherigen Berufsleben. Der Durchschnittsverdiener erreicht jährlich 1 Entgeltpunkt.

Für 2018 ist der Durchschnittsverdienst mit jährlich 37873 Euro vorläufig festgelegt. In Ihrem Beispiel würde dieser Durchschnittsverdienst aktuell leicht übertroffen
(12 X 3200 Euro = 38400 Euro). Es ergeben sich 1.0139 Entgeltpunkte.

Der angegebene Verdienst von monatlich 2000 DM (jährlich 24000 DM) entspricht ungefähr dem Durchschnittsverdienst von 1976 (23335 DM).

Vor 20 Jahren (1998) lag der Durchschnittsverdienst bei 52925 DM. Bei einem Verdienst in Höhe von 2000 DM monatlich im Jahr 1998 ergeben sich nur 0,4535 Entgeltpunkte
(24000 DM : 52925 DM = 0,4535 Entgeltpunkte).

Die Hochrechnung erfolgt nicht mit den sich aus dem aktuellen Verdienst ergebenden Entgeltpunkten, sondern mit dem Durchschnittswert aus dem gesamten Arbeitsleben.

von
Ursel

Ah ok, danke