Wie viel muss ich einmalig einzahlen, um eine Altersrente um 1.000 € pro Monat zu erhöhen?

von
baldiger Erwerbsminderungsrentner

Hallo,

ich möchte gerne eine einmalige Einzahlung tätigen, um die spätere monatliche Altersrente um 1.000 € pro Monat zu erhöhen.

Wie viel muss ich dafür einmalig bei der DRV einzahlen?

Ist die einmalige Einzahlung nach oben irgendwie gedeckelt? Wenn es sich richtig lohnt, würde ich die monatliche Altersrente gerne um 10.000 € pro Monat erhöhen.

Experten-Antwort

Hallo baldiger Erwerbsminderungsrentner,

Ihre Frage wurde bereits umfänglich beantwortet.

von
baldiger Erwerbsminderungsrentner

Zitiert von: Experte/in
Hallo baldiger Erwerbsminderungsrentner,

Ihre Frage wurde bereits umfänglich beantwortet.

Hallo Experte,

in dem anderen Thread wurde meine Frage zur einmaligen Einzahlung bei der ERWERBSMINDERUNGSrente umfänglich beantwortet.

In diesem Thread geht es jedoch um die einmalige Einzahlung zur ALTERSrente.

Eine ALTERSrente ist eine ganz andere Rente als eine ERWERBSMINDERUNGSrente.

von
Drops

Zitiert von: baldiger Erwerbsminderungsrentner
Zitiert von: Experte/in
Hallo baldiger Erwerbsminderungsrentner,

Ihre Frage wurde bereits umfänglich beantwortet.

Hallo Experte,

in dem anderen Thread wurde meine Frage zur einmaligen Einzahlung bei der ERWERBSMINDERUNGSrente umfänglich beantwortet.

In diesem Thread geht es jedoch um die einmalige Einzahlung zur ALTERSrente.

Eine ALTERSrente ist eine ganz andere Rente als eine ERWERBSMINDERUNGSrente.

Ich puste Ihnen mal ein Zauberwort ins Ohr:Beitragsbemessungsgrenze. Und eh man Ihnen aufwändig die Rentenberechnung versucht zu erklären, dass Ergebnis vorweg, mehr als 3100 Euro Äppelstückchen sind als Höchstrente nicht drin.

von
baldiger Erwerbsminderungsrentner

Zitiert von: Drops
Zitiert von: baldiger Erwerbsminderungsrentner
Zitiert von: Experte/in
Hallo baldiger Erwerbsminderungsrentner,

Ihre Frage wurde bereits umfänglich beantwortet.

Hallo Experte,

in dem anderen Thread wurde meine Frage zur einmaligen Einzahlung bei der ERWERBSMINDERUNGSrente umfänglich beantwortet.

In diesem Thread geht es jedoch um die einmalige Einzahlung zur ALTERSrente.

Eine ALTERSrente ist eine ganz andere Rente als eine ERWERBSMINDERUNGSrente.

Ich puste Ihnen mal ein Zauberwort ins Ohr:Beitragsbemessungsgrenze. Und eh man Ihnen aufwändig die Rentenberechnung versucht zu erklären, dass Ergebnis vorweg, mehr als 3100 Euro Äppelstückchen sind als Höchstrente nicht drin.

Wie viel muss ich einmalig einzahlen, für 1.000 € mehr Altersrente pro Monat?

von
Hier

Einfach einmal lesen und selbst ausrechnen.

https://www.focus.de/finanzen/experten/weber/nachzahlungen-an-die-rentenkasse-so-bessern-sparer-ihre-gesetzliche-rene-auf_id_3550261.html

MfG

von
Schade

Bezüglich des Preis- Leistungsverhältnis gelten die Werte die ich Ihnen in Ihrem anderen Beitrag gepostet habe.

Der jährliche Höchstbeitrag für freiwillige Beiträge liegt um 15.000 € - googeln Sie "Höchstbeitrag" dann wissen Sie es genau.

Für Pflichtversicherte ist die freiwillige Versicherung übrigens ausgeschlossen.

Es gibt ab 50 Jahren noch die Möglichkeit mit Zahlungen Abschläge abzumildern, das können Sie sich individuell bei der DRV errechnen lassen sobald Sie dieses Alter erreichen und sofern Sie überhaupt die Möglichkeit einer Rente mit Abschlägen haben - Stichwort 35 Versicherungsjahre.

Und da geht nie im Leben einen Abschlag von 1000 € auszugleichen - solche Abschläge gibt es nicht, auf mehr als 450 € die auszugleichen sind kann man gar nicht kommen.

Und um 500 € Abschlag auszugleichen würde es ungefähr 125.000 € kosten......

Aber all das ist und bleibt wohl reine Theorie, geschrieben um Sie und Ihr Problem einigermaßen ernst zu nehmen.

Experten-Antwort

Liebe User,

wir mussten leider einige unangemessene Posts löschen.

Ihr Admin

Interessante Themen

Rente 

Warum müssen immer mehr Rentner Steuern zahlen?

Viele Rentner müssen erstmals eine Steuererklärung abgeben. Von wem man sich dabei helfen lassen kann – ein Überblick.

Altersvorsorge 

Risiko-Vorsorge: Wie sich Paare richtig gegenseitig absichern

Mit einer Risikolebensversicherung sichern sich Paare finanziell gegenseitig ab. Damit aber die Steuer nicht unnötig zuschlägt, sollte man einiges...

Rente 

Grundrente ab 33 Beitragsjahren: Jeder Monat kann sich lohnen

Grundrente gibt es zwar schon mit 33 Beitragsjahren auf dem Rentenkonto, doch den vollen Betrag erst mit 35 Jahren. Es lohnt sich, Versicherungsmonate...

Gesundheit 

Reha nach Corona: So hilft sie Akut- und Long Covid-Patienten

Eine Infektion mit dem Corona-Virus kann zu schweren Spätfolgen führen. Eine Rehabilitation kann Betroffenen helfen.

Altersvorsorge 

Lohnen sich Immobilien noch als Altersvorsorge?

Baugeld ist billig wie nie, doch die Preise für Häuser und Wohnungen schießen in die Höhe. Experten warnen vor einer Blase. Lohnt „Betongold“ noch?