< content="">

Wie wird die Witwenrente auf Altersrente angerechnet

von
Lidia

Hallo

Experten-Antwort

Hallo Lidia,

prinzipiell wird nicht die Witwenrente auf die Altersrente angerechnet, sondern genau umgekehrt - also die Altersrente auf die Hinterbliebenenrente (Witwenrente). Die Grundsätze der Einkommensanrechnung bei Hinterbliebenenrenten werden in der Broschüre „Hinterbliebener: So viel können Sie hinzuverdienen“ erläutert. Die Broschüre können Sie unter

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/01_national/hinterbliebener_hinzuverdienst.pdf?__blob=publicationFile&v=27

herunterladen.

von
Lidia

Vielen Dank für die Antwort

von
Lidia

Ich sehe nun das der Komplete Text in dem ich die Situation beschrieben habe,überhaupt nicht sichtbar ist.Nur die Überschrift. Wie blöd!
Meine Mutter würde nämlich nur ca 300€ Altersrente beziehen in 2 Jahren. Die Grosse Witwenrente ist aber 800€(nach altem Gesetz,da mein Papa schon 1999 verstarb).
Was wird Aie letztendlich bekommen? Von 300€ kann Sie ja nicht überleben.
Wird die Witwenrente gekürzt?
Lg lidia

von
Stiller Gast

Auf die Witwenrente wird eigenes Einkommen aus einer Altersrente nur dann angerechnet, wenn dadurch der Freibetrag von derzeit 819,19 EUR überschritten wird. Bei einer Altersrente von ca. 300 EUR ist daher nichts zu befürchten.

von
Lidia

Soll heissen,das Sie beides zusammen ausgezahlt bekommt ohne Abzüge?
Sorry,möchte meine Mama nur beruhigen.

von
Schiko-Schießl Konrad

Es wurde ja schon darauf hingewiesen. ganz gleich, ob der Überlebende Rente oder noch Arbeitseinkommen bezieht es gibt für eine evtl. Anrechnung einen
anrechnungsfreien Betrag, immer das 26,4 fache des jeweils geltenden Renten-
wertes, derzeit eben 31,03 Rentenwert West x 26,4 819,19 Euro.

Das eigene Einkommen Rente, eigener Verdienst etc. werden rechnerisch auch
vermindert ( praktisch w. Abzugsbeträge); bei Rente 14% derzeit, somit Aus-
gangspunkt bei 300 eigener Rente 42, deshalb 258,00 Euro, berücksichtigt
819,19 sind noch( 819,19 -258,00)561,19 frei.

MfG.

von
Lidia

Vielen vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort

von
Borgmann

Ich bekomme eine Witwenrente von 880 Euro brutto, gehe jetzt in Altersrente. Die mit der Mütterente bei 400 Euro liegt. Wird Mir etwas abgezogen? Mein Mann starb 1998.

von
KSC

Nein auch Ihnen wird nichts abgezogen weil Ihre Altersrente mit 400 € eindeutig unter dem Freibetrag für die Einkommensanrechnung liegt.

von
Kaiser

Zitiert von: Borgmann
Ich bekomme eine Witwenrente von 880 Euro brutto, gehe jetzt in Altersrente. Die mit der Mütterente bei 400 Euro liegt. Wird Mir etwas abgezogen? Mein Mann starb 1998.

Nein!
Das können Sie doch den vorherigen Beiträgen entnehmen.
Ihre Rente liegt doch deutlich unter der Freibetrag von 815 €, ab 01.07.18 von 845 €.

Experten-Antwort

Hallo Borgmann,

Ihre Altersrente liegt mit 400 € deutlich unter dem Freibetrag von derzeit 845,59 €. Sofern Sie keine weiteren Einkünfte wie zum Beispiel Arbeitsentgelt oder Einkommen aus selbständiger Tätigkeit erzielen, wird auf Ihre Witwenrente kein Einkommen angerechnet.

von
Elfi Frohwein

Guten Tag, mein Ehemann bezieht derzeit 1930,71 Euro Altersrente.
Ich werde im Juni 2019 in Rente gehen und etwa 1400 Euro eigene Rente bekommen.

Ausserdem haben wir gemeinsam etwa 5000 Euro/Jahr Einkünfte aus V+V.
Wie würde meine Rente aussehen wenn meinem Mann etwas passiert?

Was würde wie angerechnet?

von
Famstrentner

Zitiert von: Elfi Frohwein
Guten Tag, mein Ehemann bezieht derzeit 1930,71 Euro Altersrente.
Ich werde im Juni 2019 in Rente gehen und etwa 1400 Euro eigene Rente bekommen.

Ausserdem haben wir gemeinsam etwa 5000 Euro/Jahr Einkünfte aus V+V.
Wie würde meine Rente aussehen wenn meinem Mann etwas passiert?

Was würde wie angerechnet?

Bitte etwas genauere Angaben. Wann sind Ihr Ehegatte und Sie geboren, wann haben Sie geheiratet, wieviel Kinder haben Sie erzogen, sprechen Sie jeweils von Brutto- oder Nettorente ( Angaben zur Bruttorente vor Abzug Kranken- und Pflegeversicherung sind erforderlich) und was heißt V+V?

von
Auskunft

Lieber Famstrentner,

V+V bedeutet: Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung. Wenn man es clever macht entstehen für die jährliche Steuererklärung halt Verluste aus V+V. Man investiert und modernisiert. Steigert den Wert der Immobilie, aber man sollte auf die Miete nicht unbedingt angewiesen sein. Moderate Miete bedeutet angenehme langfristige Mieter, die einem das Eigentum in Ordnung halten. Eine Win-Win-Situation für beide Parteien. So halte ich das.

Eines ist allerdings dabei zu beachten: Entweder ist man bei V+V Rentner mit der KdvR im Rücken oder privat krankenversichert. Dann greift das Sozialsystem nicht auch noch prozentual die Einnahmen zusätzlich ab. Das passiert in vielen Fällen wenn der Rentner freiwillig krankenversichert ist. Falls verheiratet, ist es die Krönung, wenn der Ehepartner Beamter/in ist, auch im Hinblick auf die zu erwartende Pension. Auch da gibt es in der Konstellation Rentner/Pensionär/in eher Vorteile, auch wenn einer von beiden stirbt.

Für weiterführende Antworten gibt es die bekannten Profis in diesem sehr interessanten DRV Forum und den Experten.

Einen angenehmen Abend an alle Fragenden und Suchenden.

von
W*lfgang

Hallo Elfi Frohwein,

offensichtlich sind Sie beide vor 1962 geboren und, wenn Sie vor 2002 geheiratet haben *), haben wir es hier mit dem alten Hinterbliebenenrentenrecht zu tun ...bedeutet, die V+V-Einkünfte - die dann mal allein Ihre wären - bleiben als Einkommen für die Witwenrente außen vor/nur Ihre eigene Altersrente mindert dann die Witwenrente etwas.

Sind etwa 200 EUR Kürzungsbetrag/bleiben grob 900 EUR Witwenrente, je nach dem, ob Sie von 1400 EUR Brutto- oder Nettoaltersrente reden und wie die P/GKV aussieht.

Auf den Punkt gebracht, können Sie es anhand des obigen Links zum Merkblatt ermitteln oder wählen das Beratungsgespräch in der nächsten Anlaufstelle für DRV-Fragen.

Gruß
w.

*) wenn Eheschließung erst ab 2002, gibt es korrigierte Zahlen zum neuen Hinterbliebenenrentenrecht.

Gruß
w.

von
Eldrun Svenson

Ich bekomme 607,- Euro Altersrente ab nächstes Jahr und erhalte eine Witwenrente und ungefähr 800,00 Euro brutte Witwenrente.
Wird mir davon abgezogen.

Viele Grüße
Eldrun Svenson

von
Eldrun Svenson

Ich bekomme 607,- Euro Altersrente ab nächstes Jahr und erhalte eine Witwenrente und ungefähr 800,00 Euro brutte Witwenrente.
Wird mir davon abgezogen.

Viele Grüße
Eldrun Svenson

von
Eldrun Svenson

Zitiert von: Eldrun Svenson
Ich bekomme 607,- Euro Altersrente ab nächstes Jahr und erhalte eine Witwenrente und ungefähr 800,00 Euro brutte Witwenrente.
Wird mir davon abgezogen.

Viele Grüße
Eldrun Svenson

von
W*lfgang

Zitiert von: Eldrun Svenson
Ich bekomme 607,- Euro Altersrente ab nächstes Jahr und erhalte eine Witwenrente und ungefähr 800,00 Euro brutte Witwenrente.
Wird mir davon abgezogen.

Viele Grüße
Eldrun Svenson

Hallo Eldrun Svenson,

nein. Sofern kein weiteres 'eigenes' Einkommen vorliegt, erhalten Sie die Altersrente wie auch die Witwenrenten in vollem Umfang ausgezahlt.

Gruß
w.
Tipp: bei einer neuen Frage machen Sie besser beim nächsten Mal – statt hier an alte Fragen noch eine neue/Ihre dranzuhängen - einen 'neuen Beitrag' auf:

https://www.ihre-vorsorge.de/expertenforum/forum/action/show.html

und den fetten blauen Button/Schaltfläche "neues Thema erstellen" wählen. Wird eher gelesen/beantortet, als bereits abgehakte Beiträge/Ergänzungen von gestern ;-)