Wiederauflebung Witwenrente

von
Mary

Liebes Forum,

ich hoffe hier eine hilfreiche Antwort auf eine Frage zu finden.

Mein Bezug der großen Witwenrente endete wegen erneuter Heirat 2014. Die Abfindung wurde ausbezahlt. Die neue Ehe wurde im November 2020 geschieden.

Ich lernte im Trennungsjahr einen Mann kennen. Aufgrund einer Wohnungsnot beiderseits ergab es sich, dass wir sehr spontan zusammenzogen.

Nach der Scheidung 2020 hatte ich keinen neuen Antrag auf die Witwenrente gestellt. Ich war im Glauben, dass ich durch den Zusammenzug mit meinem Partner keinen Anspruch darauf hätte.
Stimmt das wirklich? Oder hätte ich, trotz dass ich mit meinem Partner zusammen gezogen bin, doch wieder Anspruch auf die Witwenrente?

Ich freue mich auf Antwort!

Liebe Grüße

von
Herr Z.

Nach Rechtskraft der Scheidung besteht wieder Anspruch. Jedenfalls so lange bis sie eine neue Ehe schließen. Die Rente wird für maximal 12 Monate rückwirkend, vom Antragsmonat aus gerechnet, gezahlt.
Sie sollten sich also schnellstmöglich um die Beantragung kümmern.

von
Brummkreisel

Zitiert von: Herr Z.
Nach Rechtskraft der Scheidung besteht wieder Anspruch. Jedenfalls so lange bis sie eine neue Ehe schließen. Die Rente wird für maximal 12 Monate rückwirkend, vom Antragsmonat aus gerechnet, gezahlt.
Sie sollten sich also schnellstmöglich um die Beantragung kümmern.
Muss der Antrag nicht innerhalb von 12 Monaten gestellt werden?

von
Herr Z.

Zitiert von: Brummkreisel
Zitiert von: Herr Z.
Nach Rechtskraft der Scheidung besteht wieder Anspruch. Jedenfalls so lange bis sie eine neue Ehe schließen. Die Rente wird für maximal 12 Monate rückwirkend, vom Antragsmonat aus gerechnet, gezahlt.
Sie sollten sich also schnellstmöglich um die Beantragung kümmern.
Muss der Antrag nicht innerhalb von 12 Monaten gestellt werden?

Er muss innerhalb von 12 Monaten gestellt werden wenn man sicherstellen will, dass die Rente zum "frühestmöglichen Beginn" gezahlt wird. Wenn man den Antrag später stellt wird die Rente ab Antragsmonat, aber 1 Jahr vorher, z.B. jetzt März 2023 wäre März 2021 gezahlt.

von
Mary

Vielen Dank!

Ich werde mich schnellstmöglich um die Beantragung kümmern.

Experten-Antwort

Hallo Mary,

der Beginn von Renten an Hinterbliebene richtet sich nach § 99 Abs. 2 SGB VI und hängt von der rechtzeitigen Antragstellung ab.

Wird die Rente nicht rechtzeitig beantragt, erfolgt die Rentenzahlung gegebenenfalls nicht mehr vom frühestmöglichen Zeitpunkt an.

Bei verspäteter Antragstellung ist der Einbehaltungsbetrag um die Rentenbeträge zu mindern, die der/dem Berechtigten durch die verspätete Antragstellung „entgangen“, also nicht gezahlt worden sind.

Sie sollten also schnell einen Antrag stellen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 07.03.2022, 09:44 Uhr]

von
Mary

Danke nochmal an alle die mir so schnell geantwortet haben.

Mir war es tatsächlich nicht klar, dass ich ab der Scheidung nochmal einen Antrag stellen kann. Durch Zufall bin ich über einen entsprechenden Hinweis gestolpert.

Aufgrund eurer Antwort habe ich meinen Antrag natürlich sofort gestellt.

Interessante Themen

Rente 

Rente: Extra-Beiträge lohnen 2022 besonders

Die meisten Versicherten ab 50 können sich mit freiwilligen Beiträgen Rentenpunkte kaufen. 2022 gibt es diese im Sonderangebot.

Magazin  Altersvorsorge 

Lohnt der Kauf einer Immobilie als Geldanlage noch?

Eine Immobilie erscheint vielen als sichere Geldanlage. Doch gilt das mit steigenden Preisen und Zinsen noch immer?

Altersvorsorge 

Für wen sich eine Photovoltaik-Anlage lohnt

Solarstrom selbst erzeugen und ins Netz einspeisen, dafür gibt‘s 20 Jahre lang eine feste Vergütung – ein möglicher Baustein für die Altersvorsorge....

Rente 

Millionen Rentner müssen weniger Steuern zahlen

Hat die saftige Rentenerhöhung zum Juli wirklich eine „dunkle Seite“? Massen von Rentnern würden nun Steuern zahlen müssen, war zuletzt zu lesen....

Rente 

Senior-Jobber: „Turbo“ für die Rente zünden

Wer sich als Senior noch was dazuverdient, kann mit wenig Extra-Aufwand seine Rente nochmals steigern. Wie das funktioniert und was das bringt.