Wird EM-Rente bewilligt?

von
Epa

Hallo,

ich habe vor ca. 6 Monaten einen Antrag auf EM-Rente gestellt und war vor 3 Wochen bei der Begutachtung in einer Gutachterstelle der DRV / beim Amtsarzt.

Heute habe ich telefonisch nachgefragt, ob das Gutachten vorliegt und mir wurde gesagt, dass eine Entscheidung getroffen wurde. Auf die Nachfrage, wie lange es nun dauert bis ich Post bekomme, bekam ich als Antwort, dass es soviel mit Witwenrenten, Waisenrenten usw.. zu tun gibt, dass mir kein genauerer Zeitraum genannt werden kann.

Gehe ich recht in der Annahme, dass ein Ablehnungsbescheid sofort nach der Entscheidung versendet wird und eine Bewilligung länger benötigt?

Das Warten / Ungewisse ist schrecklich für mich..

von
KSC

Ihre Annahme ist falsch.

Wenn die Entscheidung getroffen ist, kann der Bescheid freigegeben werden und die Zeit bis er in Ihrem Briefkasten liegt dauert gleich lang.

Oder glauben Sie dass die Post für ne Bewilligung länger braucht als für ne Ablehnung? Die kennen doch den Inhalt des Briefes nicht.

von
Epa

Danke für die Antwort :)

Ich dachte, dass bei einem positiven Bescheid z.B. noch die Rentenhöhe ermittelt werden muss.

Experten-Antwort

Hallo Epa,

sobald die Entscheidung vom Gutachter vorliegt, kann der Bescheid durch die Sachbearbeitung erstellt werden. Dabei ist es egal, ob es eine Bewilligung oder eine Ablehnung wird. In welchem Zeitraum die Sachbearbeitung den Bescheid freigeben kann, hängt immer von der momentanen Arbeitssituation ab.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

von
Caroline

Sie könnten nochmals anrufen und fragen wie entschieden worden ist. Dann müssen sie nicht mehr warten. Bei mir haben diese es damals am Telefon so formuliert das ich danach Bescheid wusste ob positiv oder negativ. Viel Erfolg

von
Epa

Hallo,

ich habe nochmal angerufen und gefragt, ob es für mich Sinn macht zum Jobcenter zu gehen, denn ich habe eine saftige Nachzahlung von der KK bekommen (ab Rentenantragsstellung) und stehe mit nur 520€ mtl. BU-Rente (wovon auch in Zukunft mtl. über 200€ an die AOK gehen) da..

Als Antwort bekam ich, dass die Entgeldpunkte berechnet werden müssten und Urlaubszeit ist.. Es fehlt hinten und vorne Personal, aber Sie hinterlässt dem zuständigen Kollegen eine Nachricht und hofft, dass er es heute oder zumindest in den nächsten Tagen abschließt, sodass der Bescheid erstellt werden kann.

Bin mir nicht sicher, ob meine Entgeltpunkte berechnet werden müssen oder allgemein dies aktuell viel Arbeit macht.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.