Witwe nach 2. Sterbefall

von
Barina

Hallo und guten Tag, meine Mutter hat das erste Mal 1955 geheiratet und wurde 1956 Witwe. Für mich gab es die Halbwaisenrente. 1958 wurde die zweite Ehe geschlossen, die am 7.7 17 durch Tod
vom Ehemann endetet. Jetzt wurde ihr gesagt, dass sie wohl auch Anspruch auf die Rente aus der ersten Ehe hätte. Mein Vater starb mit 23 Jahren, also wurde damals nicht allzuviel eingezahlt.
Hätte sie aus der ersten Ehe ebenfalls Anspruch auf Witwenrente oder bekommt sie die nur aus der zweiten Ehe?

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Barina,

Ihre Mutter kann die sog. Witwenrente nach dem vorletzten Ehegatten beantragen.
Bestand ein Anspruch auf eine Witwenrente, die wegen Wiederheirat weggefallen ist, und wird die neue Ehe wieder aufgelöst (z.B. durch Tod, aber auch durch Scheidung) lebt die "alte" Witwenrente wieder auf.

Allerdings werden die Ansprüche aus der zweiten Ehe (Witwenrente oder Unterhalt) auf die Ansprüche aus der 1. Ehe angerechnet, d.h. in Ihrem Fall würde die "neue" Witwenrente von der "alten" Witwenrente abgezogen werden. Bleibt dann noch ein Rentenbetrag übrig, wird dieser zusätzlich zu der "neuen" Witwenrente gezahlt.

Ihre Mutter sollte auf jeden Fall einen entsprechenden Antrag stellen, damit geprüft werden kann, ob noch Beträge ausgezahlt werden können.