Witwenrente Berechnung

von
Renate

Guten Tag,
ich beziehe eine Witwenrente und habe noch ein Einkommen aus selbstständiger Tätigkeit, welches immer unterschiedlich hoch ist.

Man hat mir gesagt, dass bei der Berechnung der Witwenrechte jeweils am 1 Juli das aktuelle Einkommen für die Berechnung relevant ist (für die Frage, ob etwas abgezogen wird). Aber nur dann wenn das aktuelle Einkommen um mindestens 10% oder mehr geringer ist als im Vergleich zum letzten Kalenderjahr.

Hatte ich das richtig verstanden? Und wo ist es geregelt?
Würde es gerne in Ruhe nachlesen und versehen.

mfg

Experten-Antwort

Grundsätzlich haben Sie das richtig verstanden.

Geregelt ist das in §97 SGB 6, die rechtlichen Anweisungen zu diesem Paragraphen können Sie googeln.

Bei selbständigen Tätigkeiten mit schwankenden Gewinnen dürfte die Schwierigkeit darin liegen, dass Gewinne jährlich festgestellt werden und erst dann genau bekannt sind, wenn der jeweilige Steuerbescheid vorliegt.

Ob es somit gelingt an 01.07. eines Jahres zu belegen dass die zu erwartenden Gewinne grundsätzlich anders sind als im letzten Steuerbescheid nachgewiesen, dürfte ein praktisches Problem sein, das Sie zunächst einmal mit Ihrem Steuerberater besprechen sollten.
Wenn Sie das belegen können, weisen Sie das geänderte Einkommen nach und warten auf die neue Entscheidung zur Einkommensanrechnung.