Witwenrente

von
NJoy

Ich bin seit 2015 Witwe.
Mein Mann ist im Alter von 25 Jahren gestorben. Er war Kanadier und ich bin Deutsche.
Habe ich ein Recht auf Rente.
Mir wurde gesagt von deutscher Seite nein. Was ist von Kanadischer Hinsicht der Fall?

von
KSC

Das hängt doch davon ab ob und wielange der Verstorbene irgendwo Rentenbeiträge gezahlt hat.

Wenn in D keine Beitragszeiten vorliegen wird es auch keine deutsche Rente geben.

Über kanadische Rentenansprüche entscheidet die dortige Rentenbehörde nach den Gesetzen des Staates Kanada - und auch dort wird es von den Beiträgen in Kanada richten.

Die Infos sind zu dürftig für eine qualifizierte Antwort.

von
Rückfrage

Und diese Frage fällt Ihnen erst erst 4 Jahre nach seinem Tod ein?
Sehr merkwürdig!

Experten-Antwort

Hallo NJoy,

für Ansprüche aus der Deutschen Rentenversicherung, muss der Verstorbene schon irgendwelche Deutschen Zeiten zurückgelegt haben. Wenn keine (Null) deutschen Rentenjahre beim Verstorbenen vorhanden sind, dann wird Hinterbliebenenrente aus Deutschland nicht möglich sein. Falls aber (auch wenn nur eine kurze Zeit) deutsche Rentenzeiten vorhanden sind, dann sollte Hinterbliebenenrente individuell geprüft werden. Dafür sollte ein Antrag gestellt werden. Dann spielen viele weitere Dinge wie z.B. Ehedauer, Zusammenspiel mit ausländischen Zeiten (Kanada), eigene Einkünfte, Todesumstände (Unfall?, etc. eine entscheidende Rolle.

Zum kanadischen Rentenrecht kann seitens der Deutschen Rentenversicherung keine abschließende Auskunft gegeben werden. Es kann allerdings bestätigt werden, dass die kanadische Rentenversicherung grds. auch Hinterbliebenenrenten kennt. Zu genauen Modalitäten und Anspruchsvoraussetzungen kann keine weitere Auskunft gegeben werden
Ansprechpartner Kanada:
International Operations
Service Canada
Ottawa ON K1A 0L4
http://www.servicecanada.gc.ca