Witwenrente im Ausland (Ungarn)

von
Ungarin

Mein Vater hat bereits im Rentenbezug 1995 in Ungarn geheiratet.

Nun ist er mit 85 Jahren verstorben. Er hinterlässt seine 73-jährige Ehefrau.

Wie und wo kann die Witwe nun Witwenrente beantragen? Welche Unterlagen sind notwendig?

Worauf ist zu achten?

von
W°lfgang

Hallo Ungarin,

üblicherweise beantragt eine Witwe die Witwenrente dort, wo sie lebt. Die Witwe lebt weiterhin in Ungarn? ...dann geht das über die ungarische Sozialversicherung, Kontaktadresse finden Sie in diesem Merkblatt/S.22ff.:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Mitteldeutschland/de/Inhalt/Allgemeines/Downloads/Brosch%C3%BCre%20Ungarn.html

An Unterlagen wird gebraucht:

- Sterbeurkunde
- Heiratsurkunde
- ggf. Geburtsurkunde eines Kindes
- seine DRV-VersicherungsNR, SV-NR. Ungarn
- ggf. die DRV-VersicherungsNR der Witwe + evtl. SV-NR Ungarn
- Personalausweis/Pass
- Angaben zu Krankenversicherung der Witwe
- IBAN
- ggf. Steuer ID NR in D - falls vorhanden
- ggf. Nachweis von eigenen Einkünften/Rente/D und/oder Ungarn/oder andere Staaten /oder weitere Einkünften - je nach dem, ob 'altes' oder neues Hinterbliebenenrentenrecht zu beachten ist.

Bei Auslandswohnsitz können die Angaben ggf. etwas differenzieren. Die örtliche Antragsstelle informiert Sie dann, was zusätzlich erforderlich bzw. fordert die DRV weitere Nachweise an.

Treten Sie als Bevollmächtigte Ihrer Mutter auf, dann bitte dem Antrag auch eine beglaubigte Vollmacht beifügen.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Ungarin,
um die Witwenrente zu beantragen, muss die Witwe nicht nach Deutschland reisen. Sie kann sich dazu an die ungarische Rentenversicherung wenden. Diese wird den Antrag dann an den zuständigen Rentenversicherungsträger in Deutschland weiterleiten.
Den Link auf die Broschüre "Meine Zeit in Ungarn - Arbeit und Rente europaweit" - dort können Sie die Kontaktadresse in Ungarn finden -sowie die für die Antragstellung notwendigen Unterlagen hat W°lfgang bereits in seinem Beitrag mitgeteilt.

Mit freundlichen Grüßen