Wohnförderkonto vor Rente auflösen

von
Puntila

Ist ein Banksparplan für den man keine Riester-Zulagen beantragt
überhaupt ein “Riester Banksparplan“?
Wenn nein, dann könnte man damit ja sein Wohnförderkonto durch
ungeförderte Einzahlungen rückführen
und den Banksparplan dann umgehend wieder auflösen.
Oder ist der Riesteraspekt eher die Tatsache, dass das Kapital dann bis zur Auszahlungsphase
gebunden ist?

von
Karsten K

Hallo Klaus,
sind Sie in der Sache schon weitergekommen?
Ich möchte ebenso Minderungsbeiträge leisten, der Anbieter möchte dies aber nicht. Er verweis dann immer auf die AVB, wonach das ausgeschlossen sei. Dort ist es aber nicht ausgeschlossen. Auch in meiner Standmitteilung steht immer drin
"Das WFK erhöht sich bis zum Beginn der Auszahlungsphase jährlich um 2 Prozent, solange Sie keine Zahlungen zur Minderung des WFK leisten“.
Aber genau das (Zahlungen zur Minderung des WFK) möchte ich doch. Genau wie Sie, so wie ich es verstanden habe. Ich bin nun weder bei ZfA, noch beim Anbieter (hier Allianz) weitergekommen.
Haben Sie ggf. etwas Richtung Versicherungsombudsmann unternommen, ggf. den ordentlichen Gerichtsweg eingeschlagen oder anderweitig vorangekommen?
VG
Karsten K

von
Klaus B

Hallo,
mein aktueller Wissensstand ist der, dass ein Anbieter Minderungsbeiträge zum WfK ablehnen kann. Dies scheint ja bei Ihnen der Fall zu sein.
Es ist jedoch möglich bei anderen Anbietern einen "Riestervertrag" abzuschliessen.
Hier bietet sich natürlich aufgrund der Kostenstruktur ein Banksparplan an.
Leider haben viele Banken dieses Produkt aber nach und nach aus dem Programm genommen.
Einige Banken bieten ihn aber immer noch an.
Mein Vorschlag: Suchen Sie sich einen Anbieter und eröffnen Sie dort ein entsprechendes Konto.
Wie schon mehrfach erwähnt benötigen Sie ein Papierformular, welches die Minderungsbeiträge der ZfA anzeigt, da der elektronische aktuell noch nicht gegangen werden kann.
Lassen Sie sich dieses Formular von der ZfA zuschicken oder googeln Sie es. Vielleicht finden Sie es ja in einem Forum...
Ich bin soweit vorangekommen, dass ich Beiträge der ZfA gemeldet habe (Zumindest hat mir dies mein Verkäufer der Sparkasse gesagt) Ich habe mir vorgenommen dieses Jahr noch bei der ZfA anzufragen, ob die Meldung wirklich eingegangen ist.
Eine wirkliche Verrechnung mit dem Wohnförderkonto kann aber (wie auch schon oft erwähnt) erst dann erfolgen, wenn die Bank die Minderungsbeiträge per elektronischem Datensatz (AZ07) der ZfA übermittelt hat.
Ich bin nun seit knapp drei Jahren an diesem Thema dran.
Wie man sieht werden nun immer mehr Riesterer auf dieses Thema aufmerksam.
Je mehr Leute sich bei der ZfA melden und auf die Umsetzung des Datensatzes AZ07 drängen, desto eher wird es vielleicht auch was.
Ich kann nur jeden ermutigen sich bei der ZfA zu melden und nach dem Starttermin zu fragen.
Wann können Minderungsbeiträge per AZ07 übermittelt werden?
Bis bald,

Gruß

von
Sand-Sturm

Ich habe die ZfA bereits im Mai und Juli angeschrieben wegen der Minderungsbeträge auf das Wohnförderkonto, aber leider bis heute keine Rückmeldung erhalten.
Hat schon jemand diesbezüglich von der ZfA gehört?