Zeitaufwand Studium - 20 Stunden?!

von
Theresa

Hallo,

ich studiere zurzeit und erhalte Halbwaisenrente. Bisher wurden von mir Leistungsnachweise oder Nachweise darüber, wie viele Stunden die Woche ich in der Uni verbringe, gefordert.

Nun habe ich aber gelesen, dass Halbwaisenrente nur gezahlt wird, wenn das Studium mindestens 20 Wochenstunden beträgt, dazu hätte ich Fragen.

Ich habe lediglich 8 Veranstaltungen die wöchentlich stattfinden (je 1 1/2 Stunden). Damit komme ich ja nicht auf die 20 Stunden. Das liegt nicht daran, dass ich das Studium schleifen lasse oder garnicht richtig studiere, ich halte mich an unser Modulhandbuch und bin gut in der Zeit, um das Studium in der Regelstudienzeit zu schaffen.

Wird die Zeit, die ich zum Vor- und Nachbereiten der Vorlesungen/Seminare brauche, auch berücksichtigt oder lediglich die Stunden die ich effektiv im Hörsaal sitze? Denn mit der Zeit, die ich zuhause Dinge für die Uni erledige/lerne/Seminare vorbereite etc. komme ich definitiv auf über 20 Stunden.

Zudem brauche ich 3 Stunden für Hin- und Rückfahrt zur Uni, werden die auch irgendwie berücksichtigt?
Habe ein wenig Angst dass irgendwann Nachfragen kommen wie viele Stunden die Woche ich denn in der Uni verbringe...

Im Voraus vielen Dank für Ihre Antworten.

PS: Es handelt sich nicht um einen Fernstudiengang oder sowas, es ist eine ganz gewöhnliche Universität.

von
Nahla

Bei der Ermittlung des tatsächlichen Zeitaufwandes für das Studium sind zu berücksichtigen:

– die Vorlesungszeit bzw. die Zeit für Seminare etc.,
– die Zeit der für den Unterricht objektiv erforderlichen häuslichen Vor- und Nacharbeiten und
– die Zeiten für den Weg zwischen Wohnung und Universität (Wegezeiten).

Für die Ermittlung der für die Vor- und Nacharbeiten erforderlichen Zeit ist die Zeit maßgebend, die ein durchschnittlich begabter Student bei durchschnittlicher Belastung in einer Woche benötigt. Die maßgebende Unterrichtszeit wird in der Regel von der Hochschule bestätigt werden müssen. Es gelten dabei nur Stunden der tatsächlichen Anwesenheit.

Eine "Semesterwochenstunde" (SWS) bestätigt eine Vorlesungszeit von ebenfalls 45 Minuten pro Woche.

von
Theresa

Okay, vielen Dank schonmal.

Dann komme ich ja alleine mit dem Weg von zuhause bis zur Uni auf 12 Stunden die Woche (habe 4 mal die Woche Uni), plus 8 x 1/2 Stunden sind ja schon 24 Stunden, ganz ohne Berücksichtigung der Vor- und Nachbereitung.

von
Rentenzombie

Zitiert von: Theresa

Okay, vielen Dank schonmal.

Dann komme ich ja alleine mit dem Weg von zuhause bis zur Uni auf 12 Stunden die Woche (habe 4 mal die Woche Uni), plus 8 x 1/2 Stunden sind ja schon 24 Stunden, ganz ohne Berücksichtigung der Vor- und Nachbereitung.

Aha, und was studierst du? Willst du nicht mal ein Foto von dir posten?

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Theresa,

Nahla hat Ihnen schon die richtige Antwort gegeben - es zählen auch häuslicher Lernaufwand und Fahrtzeiten mit. Ein Anhaltspunkt für die objektiv erforderliche Zeit (Uni, Bibliothek, Zuhause etc.) können z. B. die Credit Points sein (sofern Ihr Studiengang danach bewertet wird) - hier rechnet man pro Punkt mit ca. 25-30 Zeitstunden an Bearbeitungszeit (plus Fahrtzeiten).