Zuschuß zur PKV nach Rentenbeginn

von
CCR66

Hallo,

Angestellte bekommen vom Arbeitgeber Zuschüsse zur privaten Kranken- und Pflegeverscherung. Wie sieht das ab Rentenbeginn aus ?
- Wer ist Leistungsträger ?
- Wie errechnen sich die Zuschüsse ?
- Wo ist das gesetzllich geregelt ?
- Welche Dokumente mit Beispielrechnungen bringen Klarheit ?

von
Lala

Wenn Sie als Rentner (weiterhin) Mitglied der Privaten sind, ist ein 'Beitragszuschuss' zu beantragen.
Im Rentenantrag wurde auch danach gefragt.
Seperat können Sie den Antrag per R 0820 ausfüllen zzgl. Bescheinigung der Privaten.

Der Zuschuss beträgt 7,3% der Bruttorente, maximal aber die Hälfte der tatsächlichen Aufwendungen zur Krankenversicherung.

Vordruck:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/04_formulare_und_antraege/_pdf/R0820.html

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo CCR66,

als privat krankenversicherter Rentner zahlen Sie Ihre Prämie eigenverantwortlich an Ihr Versicherungsunternehmen.
Zu Ihrem Beitrag können Sie gem. § 106 Sozialgesetzbuch Sechstes Buch (SGB VI) einen Zuschuss beantragen. Dieser Antrag wird zusammen mit dem Rentenantrag aufgenommen.
Berechnet wird der Beitragszuschuss aus dem allgemeinen Beitragssatz der gesetzlichen Krankenversicherung und Ihrer Rente. Zur Zeit beträgt der durchschnittliche Beitragssatz 14,6 %. Als Zuschuss erhalten Sie den halben Beitragssatz also 7,3 % bezogen auf Ihre mtl. Bruttorente,
Der Zuschuss wird ggfls. auf die Hälfte Ihrer tatsächlichen Beitragsaufwendung begrenzt.

Gerne können Sie sich zur weiteren Information unsere Broschüre " Rentner und ihre Krankenversicherung " auf unserer Internetseite bestellen.