Zuzahlung für Reha

von
Klaus

Ich habe Anfang 2019 eine "normale" Reha (keine Anschlussrehabilitation9 absolviert. Im August August 2018 war ich stationär im Krankenhaus und habe meine Zuzahlung für die Dauer von 14 Tagen bei der Krankenkasse geleistet. Nun schickt mir die Rentenversicherung einen Zuzahlungsbescheid.

Frage: Werde ich nicht von der Zuzahlung befreit oder begründet der Kalenderjahreswechsel zwischen dem Krankenhausaufenthalt und der Reha einen neuen Beginn des Jahreszeitraumes? Wie muss ich mich verhalten?

von
Holgi

Die Zuzahlung beträgt 10 Euro pro Tag für einen Zeitraum von 28 Tagen jährlich. Einen Antrag auf Zuzahlungsbefreiung können Sie bei Ihrer KK stellen, wenn die Zahlung 2% Ihrer jährlichen Bruttoeinnahmen übersteigt. Bei chronisch Kranken mit lebensnotwendiger Behandlung und einem GdB von 60 beträgt die Höhe 1% vom Jahresbrutto.

von
k-o-r

Zitiert von: Klaus
Werde ich nicht von der Zuzahlung befreit oder begründet der Kalenderjahreswechsel zwischen dem Krankenhausaufenthalt und der Reha einen neuen Beginn des Jahreszeitraumes?

Zuzahlungen sind immer Kalenderjährlich zu sehen

H.

von
Kaiser

Neues Kalenderjahr, neue Zuzahlung!

Experten-Antwort

Bezüglich der Dauer der Zuzahlung gibt es Unterschiede zwischen der Krankenversicherung und der Rentenversicherung.

Für Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung beläuft sich die Zuzahlungsdauer auf maximal 28 Tage, wohingegen die Dauer der Zuzahlung bei der Rentenversicherung maximal 42 Tage beträgt (Ausnahme: Anschlussrehabilitation nur 14 Tage).

Was die Zuzahlung für eine medizinische Rehabilitation durch die Rentenversicherung betrifft, werden Zuzahlungen für vorhergehende Krankenhausaufenthalte berücksichtigt, allerdings nur bezogen auf das selbe Kalenderjahr. Ihre Zuzahlung aus August 2018 kann folglich für die Leistung im Januar 2019 nicht angerechnet werden.

Experten-Antwort

Es besteht auch unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, sich ganz oder teilweise von der Zuzahlung in der Rentenversicherung befreien zu lassen.

Da hier andere Kriterien gelten als in der Krankenversicherung würde ich Ihnen empfehlen, sich diesbezüglich an Ihren Rentenversicherungsträger zu wenden und um Zusendung der entsprechenden Unterlagen zur Zuzahlung zu bitten (G0160, G0161, G0162).

Vielleicht haben Sie diese Unterlagen ja sogar bereits erhalten und ausgefüllt an die Rentenversicherung zurückgesandt, denn sonst hätte diese bestimmt keinen Zuzahlungsbescheid erteilt. Sollten Ihnen die Formulare jedoch nichts sagen, sollten Sie sich an Ihren Rentenversicherungsträger wenden und um Zusendung bitten.