Ihr Weg zur Prävention

Befundbericht vom Arzt, Antrag von der Rentenversicherung: So kommen Versicherte zu ihrer Präventionsleistung.

Füße stehen vor einem weißen Pfeil auf grünem Boden – Bild: shutterstock.com © ben bryant

Schritt für Schritt zur Präventionsleistung

Vom Arztbesuch bis zum Ausfüllen der Formulare - wir erklären Ihnen den Weg in die Prävention.

Häufig erfolgt der Schritt in die Prävention aber über einen Betriebs- oder Werksarzt. Er kennt die arbeitsplatzbezogenen Belastungen am genausten. Aber auch Hausärzte können Präventionsleistungen empfehlen.

  • Tipp: Auch Betriebs- und Werksärzte sind an die Schweigepflicht gebunden. Ihr Arbeitgeber erfährt von diesem also nicht, warum Sie eine Präventionsleistung beantragen.

Der Haus- oder Betriebsarzt füllt einen Befundbericht aus. Darin hält er Belastungsfaktoren, Erkrankungen und Funktionsbeeinträchtigungen sowie die Ziele fest, die mit der Präventionsleistung erreicht werden sollen. Auch im Formular für den Antragsteller werden Ziele abgefragt.

  • Tipp: Besprechen Sie die Ziele mit Ihrem Arzt. Sie sollten realistisch und nachvollziehbar sein sowie auch dem Erhalt des Arbeitsplatzes dienen.

Die Deutsche Rentenversicherung prüft den Befundbericht, den Antrag und die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen. Passt alles, wählt sie die Einrichtung aus und verschickt einen Bewilligungsbescheid.

  • Tipp: Die meisten Reha-Zentren bieten nur in bestimmten Wochen im Jahr Präventionskurse an – in der Regel aber nicht in Ferienwochen. So kommen sich erholsame Urlaube nicht in die Quere mit ebenso gesundheitsfördernden Kursen. Es lohnt sich aber, möglichst früh im Jahr Präventionsleistungen zu beantragen, um eine höhere Auswahl an möglichen Zeiträumen zu haben.

Hier finden Sie alle Antragsformulare auf einen Blick: www.deutsche-rentenversicherung.de

Weitere Informationen rund um das Thema Prävention gibt es auf http://praevention.drv.info/  

Erklärvideo Prävention: Mit Freude leben und arbeiten

Magazin

Artikel zum Thema

Aktuell beleuchtet   / 

Kraftfahrzeughilfe: Unterstützung für den Arbeitsweg

Die Kraftfahrzeughilfe ist eine oft unbekannte Leistung der deutschen Rentenversicherung

Nachgefragt  /

Herausforderung Lebensstil