ihre-vorsorge.de: Eine Initiative der Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung und der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See

Inhalt:

Altersvorsorge, Rente und Steuern

Wie in jedem Jahr rückt mit dem 31. Mai der Tag näher, an dem die Steuererklärung beim Finanzamt eingereicht werden muss. Auch so mancher Rentner ist davon betroffen - je nachdem, welche Bezüge aufs Konto fließen und welche Summen dabei zusammenkommen. Allerdings können im Gegenzug Arbeitnehmer die Aufwendungen für ihre Altersvorsorge steuerlich geltend machen. Wer wann Steuern zahlen muss und wie Sie beim Vorsorgen Steuern sparen können, erfahren Sie auf den nächsten Seiten.

Wer muss wann Steuern zahlen?

Wir erklären das Prinzip der nachgelagerten Besteuerung und sagen Ihnen, welche Renten versteuert werden müssen und was steuerfrei bleibt.
Mehr...

Die Steuererklärung im Ruhestand

Nicht alle Rentner müssen Steuern an die Finanzkasse überweisen. Entscheidend ist der Anteil der Rente, der steuerpflichtig ist. Wer eine Steuererklärung machen muss, muss die Anlage "R" ausfüllen.
Mehr...

Steuerspar-Tipps für Rentner

Auch Ruheständler können Ausgaben von ihren Einkünften abziehen. Für Renten gibt es einen Werbungskosten-Pauschbetrag - und viele andere typische Kosten im Alter, etwa die Ausgaben für die Haushaltshilfe oder fürs Heim, können ebenfalls angesetzt werden.
Mehr...

Altersvorsorge  und Steuern sparen

Welche Ausgaben für welche Altersvorsorge sind steuerbegünstigt und wie viel kann ich geltend machen? Die Antwort auf diese Fragen finden Sie hier.
Mehr...

Formulare, Formulare…

Um eines kommt niemand bei der Steuererklärung herum: die Vordrucke der Finanzverwaltung. Leider sind diese nicht unbedingt selbst erklärend. Deswegen haben wir für die wichtigsten Formulare im Zusammenhang mit Vorsorge und Ruhestand Ausfüllhilfen für Sie zusammengestellt.
Mehr...

Bildnachweis: www.colourbox.com

 

Themenhinweise:

Autor: Constanze Elter

Zuletzt aktualisiert am 07.05.2013