ihre-vorsorge.de: Eine Initiative der Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung und der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See

Inhalt:

  • Dieses Forum soll schnell und unkompliziert helfen und ist kein Diskussionsforum und keine Bühne für politische Meinungsäußerungen - vor allem dann nicht, wenn andere Teilnehmer des Forums beleidigt werden. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir deswegen Beiträge ganz oder teilweise löschen müssen.
  • Bitte beachten Sie: Ihre Einträge sind öffentlich und können von jedermann gelesen werden. Lesen Sie auch die weiteren Erläuterungen.

Beitrag von Borsatzky Brigitte

11.01.2017 - 18:37
Beitrag mit Antwort eines Experten

Erwerbsminderungsrente

Hallo,

mein Neffe ist 37-Jahre, hat eine 2-jährige abgeschlossene Ausbildung als Bürokaufmann über GBF, seit Jahren bereits 2GB II-Empfänger, letzte berufliche Tätigkeit im Jahr 2013
11.01.2017 - 18:51
von Herz1952

RE: Erwerbsminderungsrente

Hallo Frau Borsatzky,

da kann Ihr Neffe aber froh sein. Normalerweise dauert eine Berufsausbildung zum Bürokaufmann mindestens 3 Jahre.
Ich könnte Ihnen da Storys erzählen.....icon_smile.gif

Wenn Ihr Neffe Hartz4-Empfänger ist, gilt er als erwerbsfähig und hat somit keinen Anspruch auf EM-Rente.
Würde er Leistungen nach dem SGB 12 beziehen, könnte eventuell eine Erwerbsminderung vorliegen.

Alles Gute !


11.01.2017 - 19:20
von Klausi

RE: Erwerbsminderungsrente

Herz1952 schrieb:

da kann Ihr Neffe aber froh sein. Normalerweise dauert eine Berufsausbildung zum Bürokaufmann mindestens 3 Jahre.

@Herz1952
Deshalb ist er ja auch schon seit mindestens 2013 langzeitarbeitslos.
offenbar taugen diese verkürzten Berufsausbildungen nichts.
MfG
11.01.2017 - 20:23
von W*lfgang

RE: Erwerbsminderungsrente

Hallo Borsatzky Brigitte,

Sie wollten sicher fragen, ob er einen Anspruch auf EM-Rente hat, statt einfach seine Lebensgeschichte aufzuschreiben – oder?

Vor ALG 2 wird ALG 1 gelaufen sein. Wenn das alles schön lückenlos ab der letzten Beschäftigung läuft, die Beschäftigung bis dahin auch mind. 2,5 Jahre lückenlos war, hätte er die Voraussetzungen erfüllt - 36 Monate Pflichtbeiträge im laufenden und künftig 'erweiterten' 5-Jahres-Zeitraum.

Anhaltspunkt ist auch seine letzte Renteninformation. Steht kein Betrag für die EM-Rente, sind etwaige Versicherungslücken zu lang. Individuell lässt sich das dann nur vor Ort in einer Beratungsstelle klären.

Gruß
w.

PS: GBF ??? ...meinen Sie WfbM ('Behindertenwerkstatt) oder doch die Gambia Basketball Federation icon_wink.gif
11.01.2017 - 21:04
von Andr*as

RE: Erwerbsminderungsrente

W*lfgang schrieb:

PS: GBF ??? ...meinen Sie WfbM ('Behindertenwerkstatt) oder doch die Gambia Basketball Federation icon_wink.gif

Vielleicht war auch einfach nur die Gesellschaft für berufliche Förderung gemeint.
11.01.2017 - 21:07
von KSC

RE: Erwerbsminderungsrente

Versuchen Sie doch wenigstens eine Frage hin zu bekommen.

Was wollen Sie denn wissen? Sollen wir raten was Sie vielleicht wissen wollen?

Was hat der "süße kleine Neffe" denn sonst noch so gemacht? Bisher wissen wir nur dass er in den 37 Jahren seines Lebens 2 Jahre was büromäßiges gelernt hat und seit 2013 nichts mehr arbeitet - zweifellos hochinteressant aber etwas wenig Information für eine konkrete Hilfe, oder?

Wollen Sie wissen was er tun muss um nen Job zu finden?

11.01.2017 - 22:07
von W*lfgang

RE: Erwerbsminderungsrente

Andr*as schrieb:
Vielleicht war auch einfach nur die Gesellschaft für berufliche Förderung gemeint.
Möglicherweise, denn entsprechende aktive 'Gesellschaften' in dieser Richtung haben wir auch vor Ort ...mit Ihren jeweils nur regional bekannten Kürzeln - als Alleinstellungs-Kürzel natürlich völlig unbrauchbar, und in einer Frage hier ohne Sinn icon_wink.gif

Deswegen sollte Brigitte noch mal schön langsam den Sachverhalt darstellen.

Gruß
w.
12.01.2017 - 08:19
von Experte/in Experten-Antwort

RE: Erwerbsminderungsrente

Hallo Brigitte Borsatzky,

wie „W*lfgang“ gehe auch ich zunächst davon aus, dass sich Ihre Frage auf einen möglichen Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente bezieht.

Hinsichtlich der versicherungsrechtlichen Voraussetzungen hat „W*lfgang“ Ihnen aus meiner Sicht bereits die zutreffenden Hinweise gegeben. Für eine abschließende Klärung empfehle ich Ihrem Neffen eine persönliche Beratung in einer Auskunfts- und Beratungsstelle eines Rentenversicherungsträgers.

Hinsichtlich der Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen für den Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente (Vorliegen einer entsprechenden Erwerbsminderung) können wir im Rahmen dieses Forums allerdings ohnehin keine Bewertung vornehmen. Auch hier empfiehlt sich zunächst eine persönliche Beratung vor Ort.

Dieses Thema wurde noch nicht gelöst.
Offen


Symbolerklärung

Beitrag ungelesen

Beitrag ungelesen

Beitrag mit Antwort eines Experten

Beitrag mit Antwort eines Experten

Beitrag geschlossen

Beitrag geschlossen

Beitrag beantwortet

Beitrag beantwortet

Themenhinweise:

Beratung

Deutsche Rentenversicherung
  • Beratungsstellensuche

Grafik der Woche

Aktuelle Gerichtsurteile