ihre-vorsorge.de: Eine Initiative der Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung und der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See

Inhalt:

Nachfolger gesucht

Vererben, verkaufen oder verpachten? Wie man sein Unternehmen übergibt und das Alter sichert.

Nach Berechnungen des Bonner "Instituts für Mittelstandsforschung" suchen bis 2014 etwa 110.000 Unternehmer einen Nachfolger. Das entspricht etwa drei Prozent aller Familienunternehmen in Deutschland beziehungsweise 22.000 Übergaben pro Jahr.

Häufigster Grund ist mit 86 Prozent das Erreichen des Ruhestandsalters, gefolgt durch Tod (zehn Prozent) oder Krankheit des Eigentümers (vier Prozent). (Quelle: www.ifm-bonn.org)

Im langjährigen Durchschnitt werden außerdem etwa acht Prozent der Betriebe vollständig abgewickelt, da sich kein Nachfolger oder Käufer findet (Stand: 2008). Besonders das kann zu einem großen Problem für die bisherigen Eigentümer werden: Selbstständige Unternehmer und Handwerker mit kleineren Betrieben stehen dann nämlich oft ohne ausreichende Altersvorsorge da. Viele haben ihre gesamten Rücklagen in die Firma gesteckt und darauf gebaut, etwa durch eine Abstandszahlung oder wiederkehrende Renten aus dem Betriebserlös andere Vorsorgeleistungen zu ersetzen. Die Themen:

Betriebsübergabe

Worauf man im Vorfeld achten muss.

Nachfolge

Konsequenzen interner und externer Lösungen.

Unternehmensverkauf

Wie man den optimalen Preis findet.

Bewertung

Wie man sein Unternehmen in Altersvorsorge verwandeln kann.

Selbstständige und Rente

Was Unternehmer frühzeitig für ihre Altersvorsorge tun können.

Altersvorsorge im Schlussspurt

Was Unternehmer noch "Last Minute" für ihre Altersvorsorge tun können.

Themenhinweise:

Autor: Christoph Unger

Zuletzt aktualisiert am 15.10.2010