Finanzen / 04.02.2021

Allianz: Garantierte Renten sinken doch nur um 9 Prozent

Nur etwa 9 statt 29 Prozent: Die Kürzung fällt für Allianz-Kunden geringer aus als zunächst gemeldet.

Allianz: Garantierte Renten sinken doch nur um 9 Prozent. – Mann im Rentenalter schaut ernst in die Kamera.

Stuttgart (iv). Die Allianz Lebensversicherungs-AG senkt die garantierte Rente bei einigen Tarifen ihrer Privatrente doch nur um etwa 9 Prozent. Das meldet das Branchenportal versicherungsjournal.de.

Zunächst hatte die Süddeutsche Zeitung berichtet, der Rentenfaktor werde um 29 Prozent gesenkt. Das beruhte offenbar auf einem Missverständnis. Tatsächlich sinke der Rechnungszins von 1,75 auf 1,25 Prozent. Da der Rentenfaktor von mehreren Faktoren, unter anderem dem Rentenbeginnalter abhänge, spreche die Allianz beim Umfang der Kürzung von „circa neun Prozent“. Die Zeitung hat die Meldung inzwischen korrigiert.

Betroffen sind rund 750.000 Kunden bestimmter Tarife, bei denen ab März 2021 die Auszahlungsphase beginnt.

Autorenbild

Autor

Boris Dunkel