Rente / 14.02.2020

Arbeitslosigkeit belastet Rentenversicherung weniger

Mindereinnahmen durch geringere Rentenbeiträge sanken 2018 auf 7,8 Milliarden Euro – über eine Milliarde weniger als 2008.

Das Bidl zeigt von schräg unten das Logo der Arbeitsagentur vor einem Gebäude.

Nürnberg (sth). Die weiter rückläufige Arbeitslosigkeit sorgte im Jahr 2018 erneut für eine geringere Kostenbelastung der Rentenversicherung. Die Beitragsausfälle in den Rentenkassen durch den Wegfall von Beitragszahlungen der bisherigen Arbeitnehmer sanken laut einer am Donnerstag veröffentlichten Studie des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) auf 7,8 Milliarden Euro. Das waren etwa 600 Millionen Euro oder sieben Prozent weniger als im Jahr zuvor. Zugleich blieben die Einnahmen der Rentenversicherung durch die von der Bundesagentur für Arbeit (BA) zugunsten der Arbeitslosen gezahlten Rentenbeiträge gegenüber dem Jahr 2017 mit etwa 3,3 Milliarden Euro ungefähr stabil.

Hinter der positiven Entwicklung steht die erneut gesunkene Zahl von Arbeitslosen. Zählte die BA im Jahr 2017 noch durchschnittlich 856.000 Arbeitslosengeldbezieher, waren es im Folgejahr nur noch 802.000. Auch bei den Arbeitslosengeld II-Empfängern entspannte sich die Lage geringfügig: Ihre Zahl sank 2018 nach Angaben des IAB gegenüber dem Vorjahr um etwa 139.000 auf im Schnitt 1,54 Millionen. Von 2005 bis 2018 reduzierten sich die Beitragsausfälle der Rentenversicherung aufgrund des seit zehn Jahren anhaltenden Aufschwungs am Arbeitsmarkt der IAB-Studie zufolge um fast drei Milliarden Euro.

Für die Bezieher von Arbeitslosengeld zahlt die BA Rentenbeiträge auf der Basis von 80 Prozent des vor der Arbeitslosigkeit erzielten letzten Bruttoverdiensts, für die Empfänger von Arbeitslosengeld II ("Hartz IV") fließen seit 2011 keine Pflichtbeiträge mehr an die Rentenversicherung. Allerdings gilt diese Zeit jetzt gegebenenfalls als sogenannte Anrechnungszeit ohne Bewertung. Diese kann die Rentenhöhe indirekt ebenfalls steigern.  

Mehr zum Thema:

www.iab-forum.de

IAB-Studie zu den Gesamtkosten von Arbeitslosigkeit im Jahr 2018

www.deutsche-rentenversicherung.de

Broschüre der Deutschen Rentenversicherung zu den Auswirkungen von Arbeitslosigkeit auf die Rente (pdf)

Autorenbild

Autor

Stefan Thissen