Rente / 01.02.2018

Bundestag: Griese leitet Sozialausschuss

SPD-Abgeordnete aus Nordrhein-Westfalen wurde einmütig im Amt bestätigt.

Berlin (hib/sth). Die SPD-Abgeordnete Kerstin Griese bleibt Vorsitzende des Bundestagssozialausschusses. Die 51 Jahre alte Politikwissenschaftlerin aus Nordrhein-Westfalen wurde am Mittwoch in der konstituierenden Sitzung des Ausschusses einmütig in das Amt berufen. Der für den größten Einzeletat innerhalb des Bundeshaushalts zuständige Ausschuss hat 46 Mitglieder.

Union: Peter Aumer, Marc Biadacz, Thomas Heilmann, Frank Heinrich (Chemnitz), Torbjörn Kartes, Antje Lezius, Carsten Linnemann, Wilfried Oellers, Jana Schimke, Uwe Schummer, Stephan Stracke, Max Straubinger, Albert Weiler, Peter Weiß (Emmendingen), Kai Whittaker, Matthias Zimmer.

SPD: Matthias Bartke; Michael Gerdes, Kerstin Griese, Gebriele Hiller-Ohm, Ralf Kapschack, Daniela Kolbe (Leipzig), Martin Rosemann, Bernd Rützel, Dagmar Schmidt (Wetzlar), Kerstin Tack.

AfD: Jürgen Pohl, Ulrike Schielke-Ziesing, Jörg Schneider, Martin Sichert, René Springer, Uwe Witt.

FDP: Jens Beeck, Carl-Julius Cronenberg, Pascal Kober, Till Mansmann, Johannes Vogel.

Linke: Matthias Birkwald, Susanne Ferschl, Jutta Krellmann, Cornelia Möhring, Jessica TattiGrüne: Markus Kurth, Sven Lehmann, Beate Müller-Gemmeke, Corinna Rüffer.

Zu Obleuten beziehungsweise Sprechern bestimmt wurden Matthias Zimmer, Peter Weiß (Emmendingen) (beide CDU), Kerstin Tack (SPD); Uwe Witt (AFD), Pascal Kober (FDP), Matthias Birkwald (Linke) und Markus Kurth (Grüne).

Autor

 Deutscher Bundestag, Pressereferat