Rente / 19.05.2020

Deutsche Rentenversicherung informiert in „Leichter Sprache“

Verständliche Informationen zu Renten und Reha auch für lern- und geistig behinderte Menschen bietet die DRV auf ihren Internetseiten an.

Deutsche Rentenversicherung informiert in leichter Sprache. – Logo der DRV an Gebäude.

Berlin (drv). Zusammen mit lern- und geistig behinderten Menschen hat die Deutsche Rentenversicherung wichtige Informationen zu Rente und Reha in eine „Leichte Sprache“ übersetzt. Die Informationsangebote zeichnen sich durch eine einfache Ausdrucksweise aus. Die Sätze sind kurz, Fremdwörter und Fachbegriffe werden erklärt und abstrakte Begriffe vermieden.

Auch für Nicht-Muttersprachler leichter verständlich

Insbesondere Menschen mit einer geistigen Behinderung profitieren von dem Konzept der „Leichten Sprache“. Aber auch Personen mit Leseschwierigkeiten und Menschen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, können Sachverhalte in der übersetzten Form besser verstehen.

Weitere Informationen

Texte in „Leichter Sprache“ bietet die Deutsche Rentenversicherung im Internet und in Broschüren an.

Autor

 Deutsche Rentenversicherung