Rente / 14.09.2018

DRV-Jahresbericht in neuem Gewand

Aktuelle Daten und Fakten zur Entwicklung der gesetzlichen Rentenversicherung jetzt mit vielen Grafiken und frischen Farben.

Berlin (sth). Prägnant, kompakt, übersichtlich, mit vielen Schaubildern und Tabellen: Der jetzt erschienene Jahresbericht 2017 der Deutschen Rentenversicherung präsentiert sich in einem neuen Gewand. Auf 24 Seiten erfahren interessierte Laien und Experten die wichtigsten Kennzahlen der Rentenversicherung für das vergangene Jahr.

Ob die Einnahmen, die Nachhaltigkeitsrücklage, die Rentenanpassung 2017, die gesetzlich festgelegten Neuregelungen bei den Erwerbsminderungsrenten (EM-Renten), Informationen über die noch ausstehenden Schritte auf dem Weg zur Renteneinheit oder das Flexirentengesetz (mit Informationen über Prävention und Kinderreha): Alle wichtigen Weichenstellungen werden in kurzen Texten oder leicht verständlichen Illustrationen serviert. Den textlichen Mittelpunkt bildet ein Interview mit den beiden Bundesvorstandsvorsitzenden der Deutschen Rentenversicherung, Annelie Buntenbach (DGB) und Alexander Gunkel (BDA), über die Rentenpläne der Bundesregierung bis 2021.   

Daten über die Entwicklung bei den Neurentnerinnen und -rentnern in den Jahren 2016 und 2017, über die Entwicklung der EM-Rentenhöhe, den Trend beim Renteneintrittsalter, die Rentenhöhen und Fakten zum Rehageschehen im vergangenen Jahr runden den Rückblick ab. Übrigens: Erstmals erscheint der DRV-Jahresbericht in diesem Jahr zweisprachig. Während die deutsche Ausgabe bereits vorliegt, soll eine englische Ausgabe in Kürze folgen.     

Mehr zum Thema:

www.deutsche-rentenversicherung.de

Link zum Jahresbericht 2017 der Deutschen Rentenversicherung

Autorenbild

Autor

Stefan Thissen