Gesundheit / 16.07.2020

Eingeschränkte Kapazitäten in den Rehakliniken

Die Hygiene- und Abstandsregelungen ermöglichen derzeit nur eine eingeschränkte Nutzung der Kapazitäten in den Rehakliniken.

Ein älterer Patient mit einem Infusionsschlauch wird von einem Arzt informiert. Bildnachweis: Getty Images © Caiaimage/Martin Barraud

Bayreuth (drv). In der Folge kann dies sowohl bei bereits bewilligten als auch bei neuen Anträgen dazu führen, dass Rehamaßnahmen mit großer zeitlicher Verzögerung beginnen können oder in einer anderen Klinik als der Wunschklinik durchgeführt werden.

Anschlussheilbehandlungen sind davon in der Regel nicht betroffen, da hier ein anderes Genehmigungs- bzw. Belegungsverfahren angewendet wird.

Über die Deutsche Rentenversicherung Nordbayern

Die Deutsche Rentenversicherung Nordbayern betreut rund 1,7 Millionen Versicherte und rund 867.000 Rentnerinnen und Rentner. Sie ist mit rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Bayreuth und Würzburg, in acht eigenen Rehakliniken und zahlreichen Auskunfts- und Beratungsstellen der regionale Ansprechpartner für Prävention, Reha, Rente und Altersvorsorge.

Weitere Informationen sowie alle Kontaktdaten

Autor

 Deutsche Rentenversicherung