Rente / 31.03.2022

Freiwillige Beiträge: Heute Einzahlungsschluss für 2021

Nur noch an diesem Donnerstag können Versicherte Rentenbeiträge für das Vorjahr nachzahlen, um Ansprüche aufrecht zu erhalten.

Bild zum Beitrag "Freiwillige Beiträge: Letzte Nachzahlungs-Chance für 2021"

Laatzen (drv/sth). Jetzt wird es höchste Zeit: Wer noch für das Vorjahr freiwillige Beiträge in die Rentenversicherung zahlen möchte, muss am heutigen Donnerstag (31. März) tätig werden – denn an diesem Tag läuft die entsprechende Frist ab. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover hin.

Viele Menschen zahlen freiwillige Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung, so auch Hausfrauen, Selbstständige, Freiberufler oder Beamte. Wer damit einen Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente erworben hat, kann ihn mit lückenlosen Beiträgen erhalten. Besonders lohnen sich die Zahlungen auch für Versicherte, die damit überhaupt erst einen Anspruch auf eine Altersrente erhalten. Dazu brauchen sie mindestens fünf Beitragsjahre auf dem Rentenkonto.

Andere wiederum sparen für eine höhere Rente. Das können auch Ruheständler mit vorgezogener Altersrente. Mit dem regulären Rentenalter erhalten sie dann einen höheren Betrag – und profitieren so von einer rentablen Altersvorsorge. Freiwillige Beiträge kann einzahlen, wer nicht ohnehin pflichtversichert ist. Die Höhe können die Einzahler selbst wählen: Für 2021 liegt der Mindestbeitrag bei monatlich 83,70 Euro, der Höchstbeitrag bei 1.320,60 Euro. Auf dem Überweisungsauftrag sollten Versicherungsnummer, Name und Vorname angegeben sein sowie der Zeitraum, für den die Beiträge gelten sollen.

Autor

 Deutsche Rentenversicherung