Gesundheit / 09.08.2017

Gesundheitswissen für Jugendliche

Präventionsprojekt "wICHtig" der Knappschaft kommt bei Schülerinnen und Schülern gut an

Bochum (KBS). "Ich bin mir wICHtig!" ist die Kernaussage des Präventionsprojekts der Krankenkasse Knappschaft in Zusammenarbeit mit der Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung e.V. (ÄGGF e.V.). Im Vordergrund steht die Vermittlung von Gesundheitswissen rund um den heranwachsenden Körper.

In Informations- und Fragestunden mit Ärztinnen erfahren die Mädchen und Jungen in geschlechtshomogenen Gruppen jede Menge zu verschiedenen gesundheitsbezogenen Themen – zum Beispiel zu Fragen und Unsicherheiten der sexuellen Gesundheit, zu Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen. Dabei können alle Fragen gestellt und Unklarheiten geklärt werden. Im vergangenen Jahr haben die Ärztinnen 55 Schulen besucht.

Enorme Wissenslücken bei vielen Themen

Die im Jahr 2016 durchgeführte Evaluation zeigt, dass bei den Jugendlichen der Klassen sieben bis zehn enorme Wissenslücken bei vielen Themen vorhanden sind. Die Vorher-/Nachherbefragung ergab, dass vor der Informationsstunde rund 38 Prozent der Fragen korrekt beantwortet wurden und nach der Informationsstunde konnten ca. 74 Prozent der Fragen richtig beantwortet werden. Die Ergebnisse zeigen deutlich, dass die Gesprächsrunden erforderlich sind. Die Eltern fanden es ebenfalls sehr wichtig, dass ihre Kinder zum Thema Prävention und Gesundheitsförderung Hilfe erfahren.

Die Ergebnisse der Evaluation finden Sie unter www.kbs.de/pressedownload.

Aufgrund der positiven Resonanz und des Erfolgs vom Projekt "wICHtig", führen die Ärztinnen im Jahr 2017 weitere 700 Schulstunden bundesweit durch.