Rente / 03.06.2019

Kfz statt Rente

Berufliche Wiedereingliederung: Für Menschen mit Behinderung bietet die Deutsche Rentenversicherung auch die Kraftfahrzeughilfe

Bild zum Thema Kraftfahrzeughilfe zur beruflichen Wiedereingliederung: Mann mit Unterschenkelprothesen trainiert das Gehen an einem Barren in einer Physiotherapieeinrichtung.

Die gesetzliche Rentenversicherung stellt mit ihren Rentenzahlungen nicht nur die bedeutendste Einnahmequelle im Alter dar, sie bietet auch wichtige Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben an. Eine dieser Leistungen ist die „Kraftfahrzeug-Hilfe“ zur beruflichen Wiedereingliederung. Sie kann für körperlich beeinträchtigte Menschen erbracht werden, die ihren Arbeitsplatz nicht mehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen können.

Frühzeitiges Ausscheiden aus dem Arbeitsleben verhindern

Um die Mobilität wiederherzustellen und ein frühzeitiges Ausscheiden aus dem Arbeitsleben zu verhindern, kann die gesetzliche Rentenversicherung zum Beispiel den Kauf eines behindertengerechten Autos oder dessen Zusatzausstattung unterstützen.

Weitere Auskünfte erteilt die Deutsche Rentenversicherung Oldenburg-Bremen unter der kostenlosen Servicetelefon-Nr. 0800 1000 4800 oder im Internet unter www.drv-oldenburg-bremen.de.

Weitere Informationen

Kraftfahrzeughilfe: Unterstützung für den Arbeitweg
Magazinbeitrag auf ihre-vorsorge.de

Autor

 Deutsche Rentenversicherung Oldenburg-Bremen