Soziales / 27.09.2017

Kind behält Doppelname

Nach Eltern-Trennung bleibt Doppelname des Kindes bestehen

Koblenz (dpa/tmn). Wenn ein Kind einen Doppelnamen als Nachnamen hat, ändert eine Trennung der Eltern daran in der Regel nichts. Will ein Elternteil einen Namen streichen, muss er hierfür wichtige Gründe haben, anderenfalls erhält er keine Zustimmung dazu. Das hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden (Az.: 1 K 759/16.KO), wie die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitteilt.

Allein der Wunsch, dem Kind nur den mütterlichen Nachnamen zu geben und nicht durch den Doppelnamen an den Vater erinnert zu werden, reichte im verhandelten Fall für eine Änderung nicht aus.

Autor

 Deutsche Presseagentur – Themendienst