Soziales / 04.06.2020

Kurzarbeitergeld: Neue Regelung im Herbst

Die Bezugsdauer von Kurzarbeitergeld sollte ab 2021 auf 24 Monate verlängert werden. Die Koalitionspartner sind sich aber noch nicht einig.

Kurzarbeitergeld: Neue Regelung im Herbst. – Aktenordner mit Aufschrift Kurzarbeitergeld mit Münzen, Geldscheinen, Taschenrechner und Stift.

Berlin (dpa). Im September will die große Koalition eine Regelung für das Kurzarbeitergeld ab 2021 vorlegen. Darauf einigten sich die Spitzen von Union und SPD am Mittwochabend nach zähen Verhandlungen im Koalitionsausschuss, wie aus dem Kompromisspapier hervorgeht.

Wird die Bezugsdauer auf 24 Monate verlängert?

Die Koalitionäre konnten sich demnach nicht auf eine direkte Verlängerung der Bezugsdauer auf bis zu 24 Monate einigen. Grundsätzlich gilt derzeit eigentlich eine zeitliche Befristung für Kurzarbeitergeld auf maximal zwölf Monate. In bestimmten Fällen kann die Bezugsdauer aber bereits jetzt auch auf bis zu 21 Monate verlängert werden.

Weitere Informationen

Autor

 Deutsche Presseagentur