Gesundheit / 30.04.2019

Manche Medikamente machen dick

Einige Medikamente drosseln den Stoffwechsel, andere regen den Appetit an – und begünstigen so eine Gewichtszunahme.

Bild zum Thema Manche Medikamente machen dick: Mann hält Wasserglas und rote Pillen in den Händen

Baierbrunn (dpa/tmn). Medikamente sollen dafür sorgen, dass es Patienten besser geht. Manche Präparate machen nebenbei aber auch dick, schreibt die "Apotheken Umschau" (Ausgabe B4/2019). Die Medikamente drosseln zum Beispiel den Stoffwechsel, andere regen den Appetit an – und begünstigen so eine Gewichtszunahme.

Suchen Sie das Gespräch mit ihrem Arzt

Dickmacher gibt es vor allem unter Diabetesmitteln und Psychopharmaka, auch Cortisonpräparate und Betablocker können sich auf der Waage bemerkbar machen. Eigenmächtig absetzen sollten Patienten sie deswegen aber nicht, sondern stattdessen das Gespräch mit ihrem Arzt suchen. Der kann eventuell die Dosis verringern oder einen anderen Wirkstoff verschreiben.

Autor

 Deutsche Presseagentur – Themendienst