Gesundheit / 21.06.2018

Mit Sport zum langfristigen Erfolg

Nach der Reha kann die Klinik Rehabilitationssport verordnen. Herzsportgruppen und Sportverbände bieten zahlreiche Kurse.

Bad Homburg (mjj) Damit eine Reha auch nachhaltig wirkt, übernimmt die Deutsche Rentenversicherung bei Bedarf die Kosten für Rehabilitationssport. Er hat zum Ziel, die gesundheitliche Situation der ehemaligen Reha-Patienten weiter zu stabilisieren und zu verbessern.

Rehabilitationssport wird in der Regel für einen Zeitraum von sechs Monaten verordnet. Angebote gibt es unter anderem bei örtlichen Reha-Sportgruppen und Herzsportgruppen, die den Landesbehinderten-Sportverbänden sowie dem Deutschen Behinderten-Sportverband angehören.

Patienten können sich schon während der Reha vom Team in der Klinik über die Möglichkeiten des Rehabilitationssports informieren. Am Ende der Reha stellt die Klinik dann eine entsprechende Verordnung aus.