Soziales / 21.01.2020

Mit Zuschüssen raus aus Hartz IV

Der Staat unterstützt Betriebe, die Menschen aus der Langzeitarbeitslosigkeit holen. Jetzt liegen Zahlen vor.

Logo der Arbeitsagentur vor einem Gebäude

Bildnachweis: arbeitsagentur.de

Berlin (dpa) Gut ein Jahr nach dem Start des sogenannten sozialen Arbeitsmarkts sind 42 000 Langzeitarbeitslose mit dieser staatlichen Förderung in Jobs vermittelt worden. Davon waren 34 000 länger als sechs Jahre auf Hartz IV angewiesen, wie das Bundesarbeitsministerium am Montag in Berlin mitteilte.

Ihre Arbeitgeber erhalten zwei Jahre lang den Lohn der Mitarbeiter komplett, dann sinkt der Zuschuss. Die Förderung dauert maximal fünf Jahre. 8000 weitere Geförderte waren mindestens zwei Jahre arbeitslos. Hier wird der Lohn zwei Jahre bezuschusst, zunächst zu 75, dann zu 50 Prozent.

Rund eine halbe Milliarde Euro hat der Staat den Angaben zufolge mittlerweile in den sozialen Arbeitsmarkt gesteckt. Insgesamt hatte die Koalition mit 150 000 neuen Jobs durch diese Fördermöglichkeiten gerechnet.

Weitere Informationen

www.bmas.de

Inormationen des Bundessozialministeriums

Autor

 Deutsche Presseagentur