Gesundheit / 27.12.2017

Nachsorge planen

Nach Krebserkrankung bei Kindern einen Nachsorgeplan erarbeiten

Köln (dpa/tmn). Die Therapie einer Krebserkrankung schwächt den kindlichen Körper. Betroffene Kinder brauchen deshalb eine intensive Nachsorge.

Dafür stellt der behandelnde Kinder- und Jugendarzt am besten gemeinsam mit den Eltern einen Plan auf, erläutert der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ).

Ein Kind, das eine Chemotherapie im Bereich der Brust bekommen hat, ist beispielsweise danach anfälliger für eine Lungenentzündung. Es kann daher sinnvoll sein, das Kind gegen Grippe und Pneumokokken zu impfen.

Autor

 Deutsche Presseagentur – Themendienst