Rente / 10.10.2017

Neustart bei der DRV Nord

Neu gewählte Vertreterversammlung bestimmte künftigen Vorstand für den Rentenversicherer und für das "Parlament".

Lübeck (drv/sth). Die Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Nord (DRV Nord) hat eine neue Führungsspitze. Falk Schütt wurde am Freitag vergangener Woche für die kommenden sechs Jahre zum neuen Vorsitzenden des Beitragszahler-Parlaments gewählt. Der 48-Jährige ist hauptberuflich Geschäftsführer des Fachverbandes Tischler Nord aus Hamburg. Bereits seit 2005 ist er als Vertreter des Arbeitgeberlagers Mitglied der Vertreterversammlung der DRV Nord und war dort zuletzt Vorsitzender des Haushalts- und Finanzausschusses.

Sein Stellvertreter und alternierender Vorsitzender ist der Gewerkschafter Heiko von Thaden. Der 68-Jährige ist bereits seit 23 Jahren als Vertreter der Versichertengruppe Mitglied der Selbstverwaltungsorgane, zunächst der früheren Landesversicherungsanstalt Hamburg und seit 2005 der DRV Nord. Der ehemalige Gewerkschaftssekretär der IG Metall in Hamburg war bereits in den vergangenen sechs Jahren einer der beiden alternierenden Vorsitzenden der Vertreterversammlung. Satzungsgemäß wechselt der Vorsitz jährlich zwischen dem Vertreter aus dem Arbeitgeberlager und der Versicherten. Ihre Aufgaben nehmen beide – wie alle Mitglieder der Selbstverwaltung – ehrenamtlich wahr.

Auch Vorstand neu gewählt

Ebenfalls neu gewählt wurde an diesem Tag der Vorstand der DRV Nord. Als alternierende Vorstandsvorsitzende für die kommenden sechs Jahre in ihrem Amt bestätigt wurden Uwe Polkaehn, im Hauptberuf Vorsitzender des DGB Nord, und Edgar Wonneberger, Geschäftsführer der Vereinigung der Unternehmensverbände Mecklenburg-Vorpommern. Polkaehn führt als Vertreter der Versichertenseite den Vorstand zunächst für ein Jahr, der Jurist Wonneberger ist sein Stellvertreter.

Weitere Mitglieder des Vorstands sind als Vertreter der Arbeitgeber Peter Sander, Frank Kammenhuber, Günter Jürgen Stolz, Sebastian Koch und Wilfrid Röhrig sowie als Vertreter der Versicherten der DRV Nord Matthias Maurer, Jörg Wilcek, Carmen Rohlf, Jürgen Warncke und Ralf Winterfeld.

Vorsitzender der bisherigen Vertreterversammlung verabschiedet

Zwei Wochen vor der konstituierenden Sitzung der neuen Vertreterversammlung hatte das alte "Parlament" der Beitragszahler seine Arbeit beendet. Dabei wurden 30 Ehrenamtler aus den Gremien der Selbstverwaltung zum Ende der Legislaturperiode verabschiedet. "Sie haben den Weg für ein zukunftsfähiges Unternehmen "DRV Nord" maßgeblich mitgestaltet und geebnet", betonte Heiko von Thaden, der bisherige alternierende Vorsitzender der Vertreterversammlung. Fünf der ehrenamtlich engagierten Vertreter erhielten mit ihrem Ausscheiden für ihr langjähriges Engagement die Verdienstmedaille der Deutschen Rentenversicherung (siehe auch Link unten).

Heiko von Thaden dankte allen Mitgliedern der Vertreterversammlung für ihr "engagiertes und konstruktives Mitwirken" im Ehrenamt der Rentenversicherung: "Sie haben sich in Strukturen hineingedacht und in Themen eingearbeitet, die Ihnen sicherlich oftmals vollkommen fremd waren, stets mit dem Ziel, das Beste für die Versicherten und die Deutsche Rentenversicherung Nord erreichen zu wollen."

Mehr zum Thema:

www.deutsche-rentenversicherung.de

Link zu weiteren Informationen über die Verabschiedung der bisherigen Vertreterversammlung der DRV Nord

Autor

 Deutsche Rentenversicherung