Finanzen / 22.12.2017

Pauschalreisen: Vergleich lohnt

Viele buchen über Weihnachten den Sommerurlaub und „test"“ schreibt: Preisvergleichen spart.

Berlin (dpa/tmn). Vor der Buchung einer Pauschalreise lohnt sich ein Preisvergleich bei den großen Veranstaltern. Denn auch bei relativ gleichartigen Reisen gibt es große Preisunterschiede, berichtet die Stiftung Warentest in ihrer Zeitschrift «test» (Ausgabe 1/2018).

Die Stiftung hat 30 Modellreisen untersucht, darunter jeweils die fünf günstigsten, passenden Angebote der sechs Veranstalter TUI, Neckermann, FTI, Alltours, Schauinsland Reisen und Dertour.

Leistungen nicht exakt vergleichbar

Ein Beispiel: Zehn Tage im selben All-inclusive-Vier-Sterne-Hotel in Punta Cana in der Dominikanischen Republik für zwei Erwachsene mit Abflug im September 2017 kosteten bei einem Anbieter 2.346 Euro, bei einem anderen dagegen 2.888 Euro. Allerdings erfolgte die Anreise beim teureren Veranstalter nonstop, beim günstigeren mit Zwischenstopp.

Die Stiftung Warentest räumt ein, dass sich die Leistungen von Veranstaltern nicht exakt vergleichen lassen. Auch die Wahl der Fluggesellschaft und die Flugzeiten zum Beispiel beeinflussten jeweils den Preis.

Autor

 Deutsche Presseagentur – Themendienst