Gesundheit / 04.06.2018

Prävention von der Pike auf

Schon im Kindesalter werden die Weichen für später gestellt. Deswegen bietet die Knappschaft Präventionsprojekte für junge Menschen an.

Bochum (kbs/mjj) Die Krankenkasse Knappschaft macht sich stark für Kinder und Jugendliche. Verschiedene Präventionsangebote richten sich direkt an Kindergärten, Schulklassen verschiedener Alterstufen oder an Auszubildende. Die Themen reichen von Alkohol bis Mobbing. Entwickelt wurden die Projekte zusammen mit Experten. "Gesundheit ist ein hohes Gut. Sie sorgt für Wohlbefinden, Leistungsfähigkeit und Lebensqualität. Umso wichtiger ist es, so früh wie möglich bei unseren Kindern die Grundlage und das Bewusstsein für eine gesunde Lebensweise zu schaffen", so Bettina am Orde, Geschäftsführerin der Knappschaft.

  • "Hackedicht – Schultour der Knappschaft": Das Projekt gegen Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen wurde zusammen mit dem Deutschen Kinderschutzbund Bundesverband e.V. organisiert.
  • Beim Projekt „Firewall Live“ stand der Deutsche Kinderschutzbund Pate: Hier geht es um Medienkompetenz von Kindern. Themen sind der sichere Umgang mit dem Internet und sozialen Netzwerken (Reportage unter www.rentenblicker.de).
  • Für "Sterneküche macht Schule" steht der bekannte TV-Koch Stefan Marquard am Herd. Ziel ist es, die Schulverpflegung in Deutschland zu verbessern.
  • In Zusammenarbeit mit Papilio e.V. soll „Paula kommt in die Schule“ die sozial-emotionalen Kompetenzen der Kinder stärken und Verhaltensauffälligkeiten reduzieren.
  • „Ich bin mir wICHtig!“ ist die Kernaussage des Präventionsprojekts der KNAPPSCHAFT und der Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung e.V. Im Vordergrund steht die Vermittlung von Gesundheitswissen rund um den heranwachsenden Körper.

Mehr Informationen unter: www.knappschaft.de