Soziales / 27.11.2020

Rainer Dulger zum neuen Arbeitgeberpräsidenten gewählt

Der neue Arbeitgeberpräsidenten Rainer Dulger kündigt an, dass er „entschieden in der Sache und fair im Umgang“ sein werde.

Dr. Rainer Dulger, Arbeitgeberpräsident Gesamtmetall 2020

Der neue Arbeitgeberpräsident Dr. Rainer Dulger. Foto: Bernd Lammel

Berlin (dpa). Rainer Dulger ist zum neuen Arbeitgeberpräsidenten gewählt worden. Die Mitgliederversammlung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände sprach ihm in Berlin in geheimer Wahl für eine zweijährige Amtszeit ohne Gegenstimmen das Vertrauen aus, wie die BDA mitteilte.

Dulger folgt auf Ingo Kramer, der seit November 2013 Präsident der BDA war. Dulger war bisher Vizepräsident der BDA und ist seit 2012 Präsident des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall. Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) ist einer der Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft.

„Entschieden in der Sache und fair im Umgang“

Mit Rainer Dulger wird voraussichtlich ein neuer Ton bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) einziehen. Der 56 Jahre alte neue Arbeitgeberpräsident hat sich in den acht Jahren an der Spitze des Verbandes Gesamtmetall mit deutlichen Ansagen nicht zurückgehalten. „Für weniger Arbeit kann es nicht mehr Geld geben“ beschied der Industrielle aus Heidelberg zuletzt den Vorschlag des Tarifpartners IG Metall, bei schlechter Auslastung eine Viertagewoche mit Teillohnausgleich einzuführen.

Seine Art beschreibt Dulger mit den Worten: „Sie können davon ausgehen, dass ich entschieden in der Sache und fair im Umgang sein werde.“ Und zu den Herausforderungen der Wirtschaft: „Unsere Grundwerte bleiben Eigenverantwortung, Chancengleichheit, Wettbewerb und unternehmerische Freiheit.“

Autor

 Deutsche Presseagentur