Rente / 11.05.2018

Rente: Fast 50 Milliarden für Familien

Bundestag: Ausgaben für Hinterbliebenenrenten belaufen sich auf über 40 Milliarden Euro. Renten für Erziehungsleistung kosten fast sieben Milliarden.

Berlin (sth). Die jährlichen Ausgaben der Rentenversicherung für familienbezogene Leistungen nähern sich der 50 Milliarden-Euro-Grenze an. Das geht aus einer Erhebung des Bundestags und Daten der Deutschen Rentenversicherung hervor. Allein die Kosten für die knapp 5,4 Millionen Witwen- und Witwerrenten schlugen laut der von den Wissenschaftlichen Diensten des Bundestags erstellten Studie "Rentenleistungen an Familien" im Jahr 2015 mit knapp 39,5 Milliarden Euro zu Buche (siehe Link unten). Sie stiegen nach aktuellen Angaben der Deutschen Rentenversicherung im Folgejahr auf knapp 40,7 Milliarden Euro weiter an.

Dazu kamen laut einer eigenen Auswertung der Rentenversicherung über familienspezifische Leistungen bereits im Jahr 2013 weitere 6,4 Milliarden Euro für Kindererziehungszeiten in den von ihr gezahlten Renten. 0,7 Milliarden Euro fielen der Bundestags-Studie zufolge 2015 für rund 329.000 Waisenrenten und 91 Millionen Euro für knapp 9.000 Erziehungsrenten an. Letztere werden an geschiedene Elternteile mit minderjährigen Kindern gezahlt, deren Ex-Ehepartner verstorben ist und deshalb keinen Unterhalt mehr erhalten.

Allerdings fließen der Rentenversicherung für die von ihr gezahlten Familienleistungen auch erhebliche Mittel durch den Bund zu. Nach den Daten des Bundestags flossen allein im Jahr 2015 etwa 12,15 Milliarden Euro an Steuergeldern als Beiträge für Kindererziehung. Diese Zahlungen erhöhten sich nach jüngsten Angaben der Rentenversicherung im Jahr 2017 bereits auf etwa 13,2 Milliarden Euro. Grund für diesen Einnahmensprung ist demnach vor allem die gestiegene Geburtenzahl in den vergangenen Jahren, da derzeit die Kinder der geburtenstarken Jahrgänge ihrerseits verstärkt Kinder bekommen. 

Mehr zum Thema:

www.bundestag.de

Link zur Kurzstudie "Rentenleistungen an Familien" der Wissenschaftlichen Dienste des Bundestags (im pdf-Format)

www.deutsche-rentenversicherung.de

Link zu den Folien eines Vortrags über "Familienspezifische Leistungen der Rentenversicherung" vom Juli 2013

Autorenbild

Autor

Stefan Thissen