Rente / 26.07.2018

Renten-Rücklage auf 3-Jahres-Hoch

Finanzpolster in den Kassen der 16 Rentenversicherer umfasste Ende Juni 34,3 Milliarden Euro – das entspricht 1,6 Monatsausgaben.

Berlin/Bad Homburg (sth). Die gute Konjunktur mit steigenden Löhnen und immer mehr Beschäftigten sorgt für ein 3-Jahres-Hoch in den Rentenkassen. Ende Juni hatte die sogenannte Nachhaltigkeitsrücklage einen Stand von 34,3 Milliarden Euro erreicht, teilte die Deutsche Rentenversicherung am Mittwoch mit. Das entspricht 1,60 Monatsausgaben. Mehr Geld lag zuletzt im Januar 2015 auf den Konten der Rentenversicherer: Damals waren es 34,5 Milliarden Euro.

Höchststand im November 2014

Der bisherige Höchststand in der seit Jahren anhaltenden Hochkonjunkturphase war nach Angaben des Bundesversicherungsamts im November 2014 erreicht, als die Nachhaltigkeitsrücklage 35,1 Milliarden Euro umfasste. Seither war der Finanzpuffer der Rentenversicherung für Konjunkturrisiken auch wegen mehrerer Senkungen des Rentenbeitrags etwas gesunken – allerdings deutlich langsamer und weniger, als von vielen Experten erwartet. Für das Ende dieses Jahres erwartet die Deutsche Rentenversicherung nach jüngsten Berechnungen 34,8 Milliarden Euro, das wären 1,62 Monatsausgaben.

Halbjahres-Beitragsplus von 5,3 Milliarden Euro

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres sind die Beitragseinnahmen der Rentenversicherer – trotz des zum Jahresbeginn um 0,1 Prozentpunkte auf 18,6 Prozent gesunkenen Rentenbeitrags – gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum von 108,7 Milliarden auf 114,1 Milliarden Euro gestiegen. Das ist ein Plus von mehr als 5,3 Milliarden. Allein im Juni wuchsen die Zuflüsse in die Rentenkassen laut Rentenversicherung gegenüber dem Vorjahr um mehr als 730 Millionen Euro. Nach jüngsten Spekulationen hätte der Beitragssatz angesichts dieses Geldsegens ohne das von der Bundesregierung für 2019 geplante Rentenpaket im kommenden Jahr auf 18,5 Prozent oder noch etwas weniger sinken können.

Mehr zum Thema:

www.deutsche-rentenversicherung.de

Link zu weiteren Informationen zur Entwicklung der Beitragseinnahmen bei der Deutschen Rentenversicherung 

Autorenbild

Autor

Stefan Thissen