Rente / 03.12.2019

"Rentenversicherung ist am Puls der Zeit"

Bei der Vertreterversammlung der DRV Nordbayern standen der neue Internetauftritt, die Videoberatung und die neue Kampagne im Fokus.

Bild zum Beitrag "Rentenversicherung ist am Puls der Zeit". Das Bild zeigt das Parlament der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern

Von links: Willy Willeke (Mitglied der Geschäftsführung), Michael Bischof (alternierender Vorstandsvorsitzender), Harry Harth (alternierender Vorsitzender der Vertreterversammlung), Stephan Doll (alternierender Vorstandsvorsitzender), Patrick Püttner (alternierender Vorsitzender der Vertreterversammlung) und Werner Krempl (Vorsitzender der Geschäftsführung)

Würzburg (drv/sth). Der neue Internetauftritt der Deutschen Rentenversicherung, die Möglichkeiten der Videoberatung sowie die aktuelle Informationskampagne #einlebenlang standen am Montag im Mittelpunkt der Rede des Vorstandsvorsitzenden Stephan Doll bei der Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Nordbayern in Würzburg. "Die Rentenversicherung ist hier am Puls der Zeit. Gerade jüngere Menschen kommunizieren und informieren sich über Online-Portale. Diese müssen wir erreichen und für die Themen der Altersvorsorge sensibilisieren", sagte Doll, der auch das Thema Grundrente ansprach.

"Die Koalition hat sich Mitte November auf die Einführung einer Grundrente geeinigt. Dieser Beschluss ist richtig und wichtig. Zurzeit können noch keine individuellen Beratungen zu der neuen Leistung erfolgen. Hierzu muss erst der weitere Verlauf des Gesetzgebungsverfahrens abgewartet werden", erklärte der Vorstandsvorsitzende. Geschäftsführer Werner Krempl betonte in diesem Zusammenhang die Verlässlichkeit und das Engagement der knapp 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: "Den Menschen, die bei der DRV Nordbayern Tag für Tag dafür sorgen, dass das System Gesetzliche Rentenversicherung funktioniert, danke ich ausdrücklich für die hervorragende Arbeit und den Einsatz. Sie sind das Fundament unseres Hauses!"

Die Vertreterversammlung verabschiedete bei dieser Sitzung auch den Haushalt für 2020 mit rund 9,7 Milliarden Euro. Die Deutsche Rentenversicherung Nordbayern betreut rund 1,6 Millionen Versicherte und 865.000 Rentner. Mit ihren Auskunfts- und Beratungsstellen und eigenen Rehabilitationskliniken bietet sie einen umfangreichen Beratungsservice und hochqualifizierte Rehaleistungen. Sie ist Verbindungsstelle für Brasilien, Portugal, die Republik Moldau, Rumänien und die Türkei.

Mehr zum Thema:

www.deutsche-rentenversicherung.de

Die Leistungen der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern

 

 

 

Autor

 Deutsche Rentenversicherung