Finanzen / 22.12.2021

Riester-Rente verliert weiter

Auch im dritten Quartal 2021 gab es wieder mehr Kündigungen als Neuabschlüsse.

Riester-Rente verliert weiter. – Dunkle Wortwolke Riester-Rente.

Berlin (bd). Der Bestand an staatlich geförderten Riester-Verträgen ist im dritten Quartal 2021 weiter gesunken. Das geht aus der neuen Statistik des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zuvor.

Demnach existierten zwischen Juli und September noch 16,212 Millionen Verträge, rund 37.000 weniger als im Quartal zuvor. Federn lassen mussten alle Vertragsvarianten, am stärksten Wohn-Riester (Eigenheimrente).

Bestand an Riester-Verträgen in Q3/2021nach Vertragsform
Vertragsform Bestand in Mio. Vergleich zu Q2/2021 (gerundet)
Versicherungen 10,620 -21.000
Banksparverträge 0,568 -10.000
Fondsverträge 3,272 -12.000
Wohn-Riester 1,752 -25.000

Die neue Bundesregierung plant, die staatlich geförderte Altersvorsorge grundlegend zu reformieren. Geprüft wird ein öffentlich verantworteter Fonds als Angebot mit Abwahlmöglichkeit. Für laufende Riester-Verträge soll aber Bestandsschutz gelten.

Autorenbild

Autor

Boris Dunkel