Rente / 03.06.2020

RV-Träger nehmen Betriebsprüfungen wieder auf

Seit dem 2. Juni finden wieder Prüfungen vor Ort statt – vorrangig bei Arbeitgebern mit mehr als 20 Beschäftigten. Verschiebung ist möglich.

Bild zum Beitrag "RV-Träger nehmen Betriebsprüfungen wieder auf". Das Bild zeigt das Logo der Deutschen Rentenversicherung.

Bayreuth (drv). Nach der Aufhebung einer Reihe von Kontaktbeschränkungen in den vergangenen Wochen werden die Rentenversicherungsträger ab dem 2. Juni 2020 wieder Betriebsprüfungen vor Ort durchführen. Vorrangig werden dabei Arbeitgeber mit 20 und mehr Beschäftigten sowie Steuerberater angesprochen, informiert die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Nordbayern. „Unsere Prüferinnen und Prüfer werden in jedem Fall zunächst telefonisch mit dem Arbeitgeber oder Steuerberater Kontakt aufnehmen", so Gerhard Roth, Leiter der Abteilung Außendienst der DRV Nordbayern.

Abgesehen von einer möglichen Terminabsprache geht es dabei unter anderem darum, vor dem Hintergrund einer bei vielen Arbeitgebern und Steuerberatern möglichen Belastungs- oder Krisensituation einen verbindlichen, persönlichen Kontakt zwischen der Prüferin/dem Prüfer und der/dem Verantwortlichen herzustellen sowie Informationen über die örtlichen Bedingungen und die Einhaltung des Arbeitsschutzes einzuholen. Wünschen der Arbeitgeber und Steuerberater nach einer Verschiebung der Prüfung wegen der Corona-Krise wird entsprochen.

Autor

 Deutsche Rentenversicherung