Gesundheit / 27.09.2017

Schlaganfall bei Kinder

Kinderärzte warnen: Auch bei Kindern muss es nach einem Schlaganfall schnell gehen. Anzeichen richtig deuten.

Köln (dpa/tmn). Der Schlaganfall gilt als Alte-Leute-Erkrankung - doch auch Babys, Kinder und Jugendliche können davon betroffen sein. Das ist zwar selten der Fall, aber wenn ein Kind Symptome wie Krämpfe oder lang andauernde Kopfschmerzen zeigt, wenn es komisch geht oder undeutlich spricht, sollten Eltern schnell die Notrufnummer 112 anrufen, rät der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ).

Anzeichen erkennen

Weitere Anzeichen für einen möglichen Schlaganfall sind eine halbseitige Lähmung beispielsweise im Gesicht, Muskelschwäche, Übelkeit und Erbrechen. So wie bei Erwachsenen kommt es auch bei Kindern darauf an, schnell zu behandeln.

Vorerkrankungen erhöhen das Schlaganfall-Risiko

Meist geht ein Schlaganfall bei Kindern auf eine Vorerkrankung wie einen Herzfehler zurück. Er kommt aber auch bei bislang gesunden jungen Menschen vor. Schon bei Säuglingen kann das passieren, erklären die Ärzte. In diesem Alter zeigt sich der Schlagfall in der Regel durch Lähmungen und Krämpfe.

Autor

 Deutsche Presseagentur – Themendienst