Rente / 31.05.2019

Selbstständige in der Rentenversicherung

Pflegepersonen, Physiotherapeuten, Masseure – für viele selbständige Tätigkeiten besteht schon heute eine Rentenversicherunsgpflicht.

Bild zum Thema Selbstständige in der Rentenversicherung: Physiotherapeutin hilft junger Frau bei Krankengymnastik-Übungen auf einer Liege.

Oldenburg (drv). Die Ausgestaltung der Alterssicherung von Selbstständigen ist ein politisch hochaktuelles Thema. Was nur wenigen bekannt ist: Es gibt viele selbstständige Tätigkeiten, bei denen der Selbständige bereits heute Beiträge zur Rentenversicherung zahlen muss!

Hierzu können z. B. selbstständige Lehrer, Erzieher, Pflegepersonen, Physiotherapeuten, Masseure, Logopäden, Hebammen, Künstler und Publizisten, Handwerksmeister sowie Selbstständige mit nur einem Auftraggeber zählen.

DRV berät zum Thema Rentenversicherungspflicht

Bestehen Zweifel, ob die selbstständige Tätigkeit rentenversicherungspflichtig ist, steht die Deutsche Rentenversicherung gerne für eine Beratung zur Verfügung. Im Rahmen eines Beratungsgespräches können auch die verschiedenen Gestaltungsoptionen hinsichtlich der Beitragszahlung und die Absicherungsmöglichkeiten von Selbstständigen, die nicht versicherungspflichtig sind, aufgezeigt werden.

Weitere Auskünfte erteilt die Deutsche Rentenversicherung Oldenburg-Bremen unter der kostenlosen Servicetelefon-Nr. 0800 1000 4800 oder im Internet unter www.drv-oldenburg-bremen.de.

Autor

 Deutsche Rentenversicherung Oldenburg-Bremen