Rente / 28.06.2019

Sozialministerium bündelt Fakten zur Rente

Neue Seite im Portal des BMAS soll dazu beitragen, die Debatte über die Zukunft der Rente mit vielen Zahlen zu versachlichen.

Bild zum Beitrag "Sozialministerium bündelt Fakten zur Rente". Die Grafik zeigt die Entwicklung bei Riester-Verträgen.

Berlin (bmas/sth). "Klargestellt: Fakten zur Rente" – So lautet der Titel einer neuen Unterseite auf der Website des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), die am Donnerstag freigeschaltet wurde. Ziel der sogenannten Informationsbasis sei es, "die Diskussion über die Zukunft der Alterssicherung zu unterstützen und zu versachlichen", teilte das BMAS mit.

Zu vier Themenbereichen der Alterssicherung seien auf der neuen Webseite Fragen formuliert worden, die "faktenbasiert beantwortet" würden, so das BMAS. Eine zentrale Rolle spielten hierbei Daten, "die in Diagrammen visualisiert werden und die zusätzlich in unterschiedlichen Formaten heruntergeladen werden können". Darüber hinaus werden die Zahlen in einem Begleittext erläutert.

Es seien sowohl "Entwicklungslinien als auch der aktuelle Stand ausgewählter Aspekte der Alterssicherung beschrieben" worden, heißt es seitens des Ministeriums weiter. Damit liefere das neue Informationsangebot die "Grundlage zu einem besseren Verständnis des Themas Alterssicherung". Thematisch orientiere sich die Auswahl an der aktuellen Debatte und sei "weder umfassend noch abschließend". Die neue Informationsbasis solle kontinuierlich weiterentwickelt und erweitert werden, so das BMAS.

Mehr zum Thema:

www.bmas.de

Die neue Informationsbasis "Klargestellt: Fakten zur Rente" des Bundessozialministeriums

Autorenbild

Autor

Stefan Thissen