Gesundheit / 10.11.2021

Stiko: Unter 30-Jährige nur mit Biontech impfen

Der Moderna-Impfstoff sollte nicht mehr bei jungen Frauen und Männern verwendet werden. Grund sind neue Erkenntnisse zu Nebenwirkungen.

Stiko: Unter 30-Jährige nur mit Biontech impfen. – Impfstoff wird auf Spritze aufgezogen.

Berlin (dpa). Menschen unter 30 Jahren sollen laut der Ständigen Impfkommission (Stiko) künftig nur noch mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer (Comirnaty) gegen Corona geimpft werden. Aktuelle Meldeanalysen zeigten, dass Herzmuskel- und Herzbeutelentzündungen bei Jungen und jungen Männern sowie bei Mädchen und jungen Frauen nach der Impfung mit Moderna (Spikevax) häufiger beobachtet würden als nach der Biontech-Impfung. Das teilte die Stiko am Mittwoch mit.

Entsprechend werde die Covid-19-Impfempfehlung aktualisiert, der Beschlussentwurf sei zur Abstimmung an Fachkreise und Länder gegangen. Änderungen seien daher noch möglich. Der Verlauf der Herzmuskel und Herzbeutelentzündungen sei nach bisher vorliegenden Sicherheitsberichten „überwiegend mild“, schreibt die Stiko.

Autor

 Deutsche Presseagentur