Gesundheit / 18.12.2018

Sturzgefahr für Senioren im Winter

Eis und Schnee: Wer nicht mehr so sicher auf den Beinen ist, sollte sich die Einkäufe besser bringen lassen.

Schneemann in Winterlandschaft. – Bild: wdv.de © Anna Peisl

Köln (dpa/tmn). Gerade im Alter sind frische Luft und Bewegung wichtig. Auch wenn es richtig kalt ist, sollten ältere Menschen ihre Besorgungen also ruhig selbst erledigen, sagt Christine Sowinski vom Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA). Vorsicht ist aber bei Nässe, Schnee oder Glatteis geboten. Wer nicht mehr so sicher auf den Beinen ist, lässt sich die Einkäufe dann eventuell besser bringen. "Ich rate, sich frühzeitig um Hilfe zu kümmern", sagt Sowinski.

Viele Supermärkte böten gegen Aufpreis einen Lieferservice an. Wer hilfsbereite Nachbarn oder die eigenen Kinder in der Nähe hat, kann auch sie rechtzeitig um Hilfe bitten. Ideal ist es, wenn man den Einkauf nicht einfach delegiert, sondern jemanden mitnimmt, der beim Tragen hilft und einen im Zweifelsfall stützt.

Autor

 Deutsche Presseagentur – Themendienst