Finanzen / 15.11.2017

Überstunden abbauen

Nicht zu viele Überstunden auf Langzeitkonto sammeln

Dortmund (dpa/tmn). Wer Überstunden auf ein Arbeitszeitkonto bucht, sollte das Guthaben nicht zu groß werden lassen. Erstens aus gesundheitlichen Gründen: Denn wer Überstunden sammelt, schiebt damit auch dringend benötigte Auszeiten auf die lange Bank, erklärt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA).

Und zweitens geben Arbeitnehmer ihrem Arbeitgeber mit großen Überstunden-Guthaben einen erheblichen Kredit. Bei Problemen im Unternehmen, einer Insolvenz etwa, geht der verloren. Denn das Insolvenzgeld, das Berufstätige dann von der Bundeagentur für Arbeit erhalten, sichert lediglich Lohn- und Gehaltsansprüche aus den letzten drei Monaten vor der Insolvenz ab.

Autor

 Deutsche Presseagentur – Themendienst